Rubrikübersicht | Impressum | 06. Dezember 2022


Dauerbrenner

Pforzheim kriegt alles hin

(Eine durchaus kritische Innenansicht der Goldstadt..)
Schon ab 1928 sollte die ganze Innenstadt abgerissen und aus Pforzheim eine moderne Industriestadt gemacht werden.

Dieser schönen Tradition folgend wurden 1964 die Reste der alten Stadtmauer beim Emma-Jaeger-Bad, 1968 der Turm der Stadtkirche, 1971 der Wohnraum der Familie Reuchlin und 1972 die Brauerei Beckh abgerissen .Auf wundersame Weise waren schon zuvor die numerierten Steine eines Wohnturmes im Gerberviertel verschwunden. Nun ist die Kaserne dran! Eine Kaserne die zum größten Teil unter Denkmalschutz steht, soll Ende Mai abgerissen werden. \\\"Das alte Klumpp\\\", wie der Alt OB Dr. Becker sich ausdrückte, weicht den finanziellen Gelüsten bestimmter Interessengruppen. Der frühere Bürgermeister Siegbert Frank hatte sich zeitlebens für den Erhalt der Gebäude eingesetzt und wurde darin durch den Denkmalschutz bestärkt.
Letztes Jahr erfolgte der Beschluß des Stadtrates zum Abbruch der denkmalgeschützten Gebäude. Darin sieht man, wie hoch der Denkmalschutz in dieser Großstadt angesiedelt ist. In einem Fall, im Stadtteil Würm, durfte ein Unternehmer ein Wohngebäude nicht abreißen. An einer Seitenwand wurden Holzbalken aus vergangener Zeit entdeckt und ebenfalls unter Denkmalschutz gestellt. Wenn man nun von dem Gleichheitsgrundsatz ausgeht, dann drängt sich uns Bürgern der Verdacht auf, dass die Stadträte den Beschluß aufgrund unvollständiger Unterlagen getroffen haben. Denn hätten sie die Unterlagen des Denkmalschutzes zu Händen gehabt, wären Sie dringlich zu einem anderen Ergebnis gekommen .Denn anderenfalls müssen wir als Bürger dies als Rechtsbeugung ansehen. Schaden, dass mit den denkmalgeschützten Gebäuden eine weitere Bausubstanz ihren Bürgern und Nachkommen verloren geht. Aber wenigstens das hat in Pforzheim Tradition, getreu dem Motto:
\"Pforzheim kriegt alles hin\".
P.S.:
Wo war und ist eigentlich der Naturschutz?
Markus Speer, Roland Ruisz, Dipl. Journalist

08.07.2007

· Verbot einer Demonstration bestätigt
· Falschparker-Petition Knolle statt Knöllchen führt endlich zu höheren Bußgeldern..
· Bürgerentscheid findet grossen Anklang bei der Bevölkerung
· Pforzheimer Gemeinderat hat entschieden: Weiter fahren mit Veolia?
· Initiative Pro Bürgerentscheid stellt sich vor...


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
3132
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.