Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


17. Mai 2022

Termine

Tag des Zorns: Bundesweiter Protest gegen Rassismus

Bild:

Stoppt das Sterben an den Grenzen. Schützt die Menschen nicht die Grenzen

KUNDGEBUNG AM 8.MAI UM 17UHR AUF DEM MARKTPLATZE

ine Vielzahl von migrantischen Organisationen hat nach denrassistischen Morden in Hanau anlässlich des 75. Jahrestag derBefreiung vom Faschismus zu einem bundesweitem Aktionstag gegenRassismus aufgerufen, an dem rassistische Strukturenin unserer Gesellschaft thematisiert werden sollen. Dazu gehören auchdie Forderungen nach "Sofortiger Auflösung von Geflüchtetenlagern anden Grenzen Europas sowie die Abschaffung von Lagerunterkünften fürGeflüchtete, Abschaffung der Residenzpflicht, bessereGesundheitsversorgung geflüchteter Menschen und ein Bleiberecht füralle Menschen mit prekärem Aufenthaltsstatus.Die Seebrücke Karlsruhe schließt sich diesem Aktionstag an. WIR FORDERN......RETTUNG DER GEFLÜCHTETEN AN DEN AUßENGRENZEN!Nach wie vor fliehen Männer, Frauen und Kinder über das Mittelmeernach Europa. Die bereits zuvor lebensgefährliche Fluchtroute ist durchdas Agieren der Mittelmeerländer in der Corona-Krise noch tödlichergeworden. Italien und Malta haben ihre Häfen für privateRettungsschiffe geschlossen. Abgesetzte Notrufe werden von denzuständigen Behörden ignoriert und die private Seenotrettung massivbehindert. Der Tod von Menschen wird dabei bewusst in Kauf genommen.Mitte April wurde ein in Seenot geratenes Boot aus der MaltesischenSuch- und Rettungszone rechtswidrig zurück nach Libyen gebracht. 12Menschen kamen dabei ums Leben. Die Rettung von Menschenleben und dieEinhaltung von Menschenrechten, dürfen nicht an den Außengrenzenenden....
SCHUTZ FÜR GEFLÜCHTETE in den AUFFANGLAGERN!Auf den griechischen Inseln sind zehntausende Flüchtlinge auf engstem Raumzusammengepfercht. Die Lage wird immer bedrohlicher. EineCorona-Infektion würde sich explosionsartig im Lager ausbreiten mitverheerenden bis tödlichen Folgen für die Geflüchteten, die durchihre Fluchtgeschichte oft bereits gesundheitlich geschwächt sind. Unterden gegebenen räumlichen und hygienischen Bedingungen in den Lagern istsocial distancing schlicht unmöglich.Eine sofortige Evakuierung derLager ist nötig um unzählige Menschenleben zu retten!...SCHUTZ UND AUFNAHME AUCH IN KARLSRUHE!Die Stadt Karlsruhe hat sich im Februar 2019 offiziell zum „Sicheren Hafen" erklärt und damit ihre Bereitschaft signalisiert Verantwortung für Menschen auf der Flucht zu übernehmen. Vor einem Monat hat die Stadt ihre Aufnahmebereitschaft für fünf unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge erklärt. Fünf sind nicht genug! Absichtserklärungen sind nicht genug!Erst recht nicht angesichts der aktuell lebensbedrohlichen Situation inden Lagern. Wir rufen die Gemeinderät*innen und die Stadtverwaltung, auf, sichmit anderen „Sicheren Häfen" zu vernetzen und politischen Druckaufzubauen. Wir fordern entschlossenes solidarisches Handeln, ohne Beschränkung auf einige wenige Personen. Hintergrundinformation zur Seebrücke:Die Seebrücke ist eine zivilgesellschaftliche bundes- und europaweite Bewegung, die gegen die auf Abschottung ausgerichteteEU-Flüchtlingspolitik, sowie die Kriminalisierung und Behinderung derprivaten Seenotrettung im Mittelmeer richtet.
PM/SB

07.05.2020

· Ausstellung young rebellion
· Aufruf für den Ostermarsch 2022 in Stuttgart
· Nachbarschaftsfest am Samstag, 02.04.2022 von 11 - 20 Uhr
· Mahnwache gegen Ukrainekrieg und weltweite Aufrüstung
· Die Klimakrise ist jetzt.


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2847
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.