Rubrikübersicht | Impressum | 23. Mai 2024


Termine

Antisemitismus als alltägliche Ideologie der Ungleichwertigkeit

Bild:

Vortrag von Tom Uhlig, Bildungsstätte Anne Frank Frankfurt


Antisemitismus ist ein alltägliches Phänomen in Deutschland: Sämtliche jüdische Einrichtungen müssen unter ständigem Polizeischutz stehen und Jüd*innen werden auf der Straße immer wieder angefeindet, wenn sie etwa eine Kippa oder einen Davidstern tragen. Dennoch scheint es häufig schwerzufallen, Antisemitismus in seiner primären wie in seiner sekundären (z.B. als überzogene "Israelkritik") Ausprägung als solchen zu erkennen und zu verurteilen. Der öffentliche antisemitismuskritische Konsens der Bundesrepublik ist fragil, denn auch wenn kaum jemand von sich behauptet, Antisemit*in zu sein, können wir davon ausgehen, dass das Ressentiment latent weit verbreitet ist und in Krisensituationen wie wirtschaftlichen Einbrüchen oder internationalen Konflikten sich Bahn schlägt, häufig mit gewaltsamen Konsequenzen.

Montag, 23.03.2020 , 19:00 Uhr

Foyer des Landratsamtes Karlsruhe
Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe

Eintritt frei!

Veranstalter:

AG Garten der Religionen für Karlsruhe e.V. - www.gartenderreligionen-karlsruhe.de

Deutsch-Israelischer Freundeskreis in Stadt und Landkreis Karlsruhe e.V. - www.difkarlsruhe.org

Jüdische Gemeinde Karlsruhe K.d.ö.R. - www.jg-karlsruhe.de

(Aktionswochen gegen Rassismus , www.igr-ka.de)

02.03.2020

· Internationaler Museumstag am Sonntag in Schloss Neuenbürg Schlossführung und freier Eintritt ins Museum
· Ab dem 28. Juni 2024 treten Pforzheim und der Enzkreis beim STADTRADELN an
· Erlebnisse für Groß und Klein in den Pfingstferien mit Karlsruhe Tourismus
· Zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes: Protest gegen den Radikalenerlaß..
· Deine Stimme für die Demokratie....


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4544
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum