Rubrikübersicht | Impressum | 18. Juni 2024


Leserbriefe

Bürgerbewegung #zusammenhalten Pforzheim stellt sich gegen AfD Veranstaltung im CCP

Bild:

Die Bürgerbewegung #zusammenhalten Pforzheim setzt sich für eine inklusive und tolerante Gesellschaft ein und damit gegen jede Form von Diskriminierung und Ausgrenzung.

Daher positionieren wir uns klar gegen populistische Kräfte, die den Rechtsextremismus bedienen.

#zusammenhalten Pforzheim wird deshalb ein deutliches Zeichen setzen, wenn die AfD am Dienstag, 2. April 2024 im Congress-Centrum-Pforzheim zu einem sogenannten "Bürgerdialog" zusammenkommt.

Christian Schmidt, Co-Sprecher von #zusammenhalten:"Das CCP ist unsere "gute Stube" in Pforzheim und in dieser wollen wir keinen Rechtsextremismus haben. Die Verantwortlichen in Stadtverwaltung, CCP und WSP dürfen den Antidemokraten der AfD keinen Raum mehr in unserer Stadt geben oder müssen es ihnen zumindest so schwer wie möglich machen."

#zusammenhalten Pforzheim wird am Abend des 2. April mit Plakaten und einem Banner auf der Gernikabrücke und einer Projektion am Stadtkirchenturm sichtbar machen, wofür die Pforzheimer Gesellschaft steht. Des Weiteren ruft die Bürgerbewegung zur Teilnahme an der Kundgebung der Initiative gegen Rechts Pforzheim um 18 Uhr auf dem Lindenplatz an der Stadtkirche auf.

In Ihrer Ankündigung verspricht die AfD für Dienstag einen Dialog zu den Themen "Wirtschaft, Sicherheit, Bildung, Grundrechte". Was sich in Wahrheit hinter diesen Themen verbirgt, sind die Schlechterstellung von Menschen mit wenig Geld, gesellschaftliche Spaltung, Rassismus und Ausgrenzung, faschistische Ideologie und Beschneidung von Grundrechten. Die AfD hat keine Antworten auf die echten Krisen unserer Zeit und möchte unser Land um Jahre zurückwerfen.

Was gegen die Ideologie der AfD und die Krisen unserer Zeit hilft, ist genau das Gegenteil vom Wahlprogramm der AfD. Benötigt wird gesellschaftlicher Zusammenhalt und eine offene und diverse Gesellschaft. Um das zu fördern bietet #zusammenhalten Pforzheim den Dialog in Denk- und Begegnungsräumen an. Demokratie braucht keine Alternative, sondern Aktive: durch Wahlbeteiligung, Meinungsäußerung und Dialog.

Die Bürgerbewegung #zusammenhalten Pforzheim engagiert sich konstruktiv für den Zusammenhalt und benötigt dafür weiterhin Unterstützung, um z.B. Veranstaltungen und "Denkräume" durchzuführen und um die Vernetzung weiter voranzutreiben. Wer bei der Bewegung mitarbeiten möchte, kann sich gerne unter zusammenhalten.pf@gmail.com melden oder die Bewegung mit einer Spende unterstützen:

Evangelische Kirche Pforzheim

Konto bei der Sparkasse Pforzheim Calw

IBAN: DE 53 6665 0085 0000 8010 46

BIC: PZHSDE66

Verwendungszweck: #zusammenhalten Pforzheim - Hhst. 3400.00.2210.000100


PM

02.04.2024

· 20 Jahre Vision Zero: Immer noch zu viele Verkehrstote
· Gestaltungsmöglichkeiten für die Kommune und sichere Mobilität für alle
· Rundfunkbeschäftigte streiken zwei Tage für die Zukunft im SWR
· VCD begrüßt Novelle des Bundeschienenwegeausbaugesetzes ?? und fordert weitere Schritte
· Bundestag beschließt deutliche Verbesserungen beim BAföG


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
3032
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum