Rubrikübersicht | Impressum | 21. Juni 2024


Leserbriefe

ver.di weiter gegen Aufweichung des Mindestpersonalschlüssels in Kitas

Bild:


ver.di stellt sich weiterhin gegen die Aufweichung des Personalschlüssels in Kindertagesstätten

„Die nun seit Corona geltenden Maßnahmen zur Unterschreitung des Mindestpersonalschlüssels um 20 Prozent und die 2022 eingeführte Vergrößerung der Gruppen führen zu einer weiteren Belastung der Kita-Beschäftigten. Es muss endlich Schluss sein mit diesen Belastungsmaßnahmen, die Beschäftigte und Kinder gleichermaßen treffen", so Sabine Leber-Hoischen, Vorsitzende der Fachgruppe Erziehung, Bildung und Soziale Arbeit bei ver.di Baden-Württemberg.

Im Frühjahr hatte ver.di ein Maßnahmenprogramm vorgestellt, wie Fachkräfte gehalten werden können:
https://bawue.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++44e55366-a91f-11ed-8465-001a4a16012a

Hanna Binder, stellvertretende Landesbezirksleiterin von ver.di: „Fachkräfte können wir nur dann gewinnen und halten, wenn die Bedingungen stimmen. Wir können nicht Qualität und Verlässlichkeit durch Überlastung der Beschäftigten erreichen. Substantielle und nachhaltige Verbesserungen gibt es nicht zum Nulltarif."
ver.di

 

 

22.05.2023

· Neben dem Preis ist das Angebot entscheidend: Das 49-Euro-Ticket wird nur da gekauft, wo auch im ausreichenden Maße Busse und Bahnen fahren. Das ist insbesondere im ländlichen Raum allzu oft nicht der Fall. Daher fordert das Bündnis, dass der öffentliche Nah- und Regionalverkehr in der Stadt und mehr noch auf dem Land ausgebaut und barrierefrei wird. Dafür müssen Bund und Länder stärker in die Finanzierungsverantwortung für den gesamten ÖPNV gehen. Der kommunale ÖPNV ist heute in seinem Bestand bedroht, weil die Kommunen mit der Finanzierung allein gelassen werden. Wenn der Ausbau- und Modernisierungspakt von Bund und Ländern ein leeres Versprechen bleibt, werden die steigenden Kosten für Instandhaltung, Betrieb und attraktive Arbeitsbedingungen im ÖPNV für einen Rückbau sorgen statt für einen Ausbau.
· VCD empfiehlt: Wie kluge Verkehrspolitik und Sparen vereinbar sind
· 20 Jahre Vision Zero: Immer noch zu viele Verkehrstote
· Gestaltungsmöglichkeiten für die Kommune und sichere Mobilität für alle
· Rundfunkbeschäftigte streiken zwei Tage für die Zukunft im SWR


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
1055
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum