Pforzheimer Rundschau - unabhängige Online - Zeitung aus Pforzheim (Logo)

Freie Presse - unabhängig von Politik und Wirtschaft


25. November 2017


Wirtschaft

rote Trennlinie (klein)
Werbung

Aktuelle Nachrichten

Prozeßauftakt im Pforzheimer Kitamord...

Dauerbrenner

Bürgerentscheid findet grossen Anklang bei der Bevölkerung...

Demokratie und Aktion

Ex-OB-Kandidat wegen Missbrauch vor Gericht ...

Groteskes

Das Mittelalter kehrt zurück: AfD-Abgeordneter in Baden-Württemberg zitiert den Hexenhammer......

Kultur

Jazzclub 55 eröffnet die Herbstkonzertsaison im Gasometer...

Leserbriefe

Stühlrücken bei den Stadtwerken Pforzheim.....

Pforzheimer Sportschau

Wilddogs starten in die Off-Season...

Politik

Spontandemonstration gegen den Vormarsch der NPD...

Termine

Gedenkstunde 2017 am Mahnmal für die Opfer des Faschismus ...

Wirtschaft

Behörden verhaften gegen Betreiber von kino.to ? gegen Nutzer wird vorerst nicht ermittelt...

Werbung

Pforzheimer Flygt-Werk soll geschlossen werden : Viele Arbeitsplätze bedroht!

Es ist kalt an diesem Dienstagmorgen Ende März. In der Nacht hat es heftig geschneit, der Wald rings um das ITT Flygt-Werk im Brötzinger Tal herum ist wie weiss gezuckert. Der 1. IG-Metall-Bevollmächtigte Karl-Heinz Kortus kommt und bringt Brezeln mit für die Kollegen, die rund um eine Tonne , in der ein loderndes Feuer brennt, ausharren. Das schwedische Flygtwerk, NL Pforzheim, soll Ende Juni 2007 endgültig geschlossen werden, rund 65 Arbeitsplätze sind bedroht.
Es ist kein leichter Stand für die Belegschaft, viele, vor allem ältere haben Familie und auch laufend Zahlungsverpflichtungen, Ersatzarbeitsplätze sind lokal schwer zu finden. Ein angestrebter Sozialplan soll, so Karlheinz Kortus, “ besser ausgestattet werden, “ es laufen Verhandlungen, vier Monatsgehälter als Abfindung sind angedacht, die Mitarbeiter sind noch nicht gekündigt, der Betrieb läuft noch bis ca. Juni 2007. Eine Qualifizierung der verbliebenen Mitarbeiter soll anschließend stattfinden, einige Kollegen sind schon von selbst gegangen. In Schweden gibt es nach der Verlagerung der Produktion keine neuen Arbeitsplätze, dort muss dann mehr gearbeitet werden, eine Rendite von 21,5 % reicht dem Management offenbar noch nicht. “Nur Porsche machte 2006 hier mehr Gewinn,” so ein Mitarbeiter der Streikfront. Es ist ein Streik der Arbeiter, deshalb sind auch kaum Kaufleute und Abteilungsleiter beim Streik, die Arbeiter zeigen sich trotzig kampfbereit , “wir geben so schnell nicht auf”. Einige sind jedoch schon frustiert, fühlen sich vom Firmenmanagement “um die Früchte ihrer Arbeit betrogen. Viele ältere Mitarbeiter haben auch Angst vor Hartz IV, auch die fehlenden Rentenbeiträge machen Sorgen. Wenig freundliche Worte über den Pforzheimer Firmen-Chef machen die Runde, der in ihren Augen “nichts für den Erhalt des Standortes macht.” Vom Rathaus fühlt man sich auch nicht vertreten, bisher hat sich noch kein wichtiger Amtsträger vor Ort sehen lassen, man fühlt sich bereits abgeschrieben. “Dabei leben die doch auch von unseren Steuern!” Doch der Kampf soll weiter gehen, zunächst bis Mittwoch, den 21.03. 07. Flygt Pforzheim gehört auch dem Förderkreis der Fachhochschule Pforzheim an, auch diese Unterstützung wird nach der Auflösung dann wohl wegfallen.




Diskussion


mitdiskutieren


Name
eMail*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
5033
* die eMailadresse wird nicht veröffentlicht.
** nachdem es sehr intensiv aufgekommen ist, Webseiten mit Werbespams zu überziehen, muss jeder Beitrag vor einer Freischaltung von uns geprüft werden.
Suchen

-> finden




Bildquelle: Simone Hainz / pixelio.de

Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel
Behörden verhaften gegen Betreiber von kino.to ? gegen Nutzer wird vorerst nicht ermittelt
-> lesen

Neue Studie der Grünen: Stromkonzerne zocken ab...
-> lesen

Betrug bei Kurzarbeitergeld durch rund 100 Firmen?
-> lesen

Betriebsratswahlen bei Härter in Königsbach.Stein
-> lesen

US-Krise erreicht Enzkreis: Kahlschlag bei Tyco!
-> lesen

"Närrische Zeiten in Zuffenhausen?"
-> lesen

Antennenbauer Wisi Niefern baut 124 Arbeitplaetze ab...
-> lesen

Stellenabbau bei Fakir - IG Metall setzt Transfergesellschaft durch
-> lesen

Tarifverhandlungen in der Schmuck und Uhrenbranche vertagt
-> lesen

IG Metall Pforzheim-Enzkreis streikt für 8 %!
-> lesen

Sieg der Vernunft! Tarifabschluss Edelmetallindustrie (Schmuck, Uhren, Silberwaren)...
-> lesen

IG Metall kritisiert Entwicklung in der Zeitarbeit
-> lesen

Pforzheimer Flygt-Werk soll geschlossen werden : Viele Arbeitsplätze bedroht!
-> lesen



Werbung Newsletter

rote Trennlinie (klein)
Impressum:
Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Programmierung und Hosting:
Andre Oehler
Programmierung
Webauftritt optimiert von www.f-lux.de