Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Termine

Kundgebung: Seebrücke: Grenzen auf! Leben retten!

Bild:

Für eine Menschenrechtsbasierte Migrationspolitik!“

Die Seebrücke Karlsruhe ruft dazu auf, am Mittwoch, den 4.3., um 18 Uhr an der Ecke Kaiserstraße/ Waldstraße gegen die mörderische Abschottungspolitik der EU und für die menschenwürdige Behandlung und Evakuation der Geflüchteten an der griechisch-türkischen Grenze zu demonstrieren.
Griechisches Militär und Frontex schießen an der türkischen Grenze mit Tränengas, Blendgranaten und Wasserwerfern auf Schutzsuchende, vor Lesbos ist in Anwesenheit der griechischen Küstenwache ein kleines Kind ertrunken. Die Crew der Mare Liberum – einem Aufklärungsschiff wurde im Hafen von Faschisten angegriffen. Während an der Grenze Familien, Kinder und Jugendliche militärisch bekämpft werden, stehen in Deutschland und anderen Ländern Aufnahmeeinrichtungen leer, hunderte Städte sind aufnahmebereit - auch Karlsruhe, das sich vor einem Jahr zum „Sicheren Hafen“ erklärt hat.
Anna Jahn, Sprecherin der Seebrücke Karlsruhe sagt dazu: „Europa hat sich mit dem EU-Türkei Deal erpressbar gemacht und Menschen hin und her geschoben wie ein Spielball. Jetzt, wo der faule Deal platzt, dürfen die machtpolitischen Spielchen der EU und der Türkei nicht länger auf dem Rücken der Menschen, die unsere Hilfe und unseren Schutz benötigen, ausgetragen werden! Wir können und wollen diese Menschen willkommen heißen und sie aufnehmen.“

04.03.2020

·  Fridays for Future streikt global für gerechte Krisenbewältigung
· Am Weltkindertag, 20. September, im Rahmen der Kindergesundheitswochen ein Film zur Kinderarmut
· Bundesweite Kinder-Fahrraddemos am 24. und 25. September
· Exekution von vier Zwangsarbeitern auf dem Ettlinger Wattkopf 1945
· Neue Begehung im Quartier Alter Schlachthof in der Nord-Oststadt


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
6795
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.