Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


17. Mai 2022

Termine

IG Metall Pforzheim macht mobil für eine faire Politik in Zeiten des Wandels

Bild:

Aktionstag am 29. Oktober 2021 in Stuttgart - Kundgebung Stadtgarten, 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kernforderungen der IG Metall zum bundesweit stattfindenden Aktionstag an die künftige Bundesregierung sind:

Ø Deutschland muss Industrieland bleiben

Ø Sichere Brücken in die Arbeitswelt von Morgen - keine Entlassungen in der Transformation!

Ø Zukunftsfähige Arbeits- und Ausbildungsplätze - an unseren Standorten, in unseren Regionen. Klimaschutz geht nur mit guter Arbeit.

Ø 500 Milliarden Euro öffentliche Zukunftsinvestitionen bis 2030

Ø Eine solidarische Finanzierung - Lasten und Kosten gerecht verteilen.

Ø Krisengewinner zur Kasse bitten!

Ø Es geht um unsere Zukunft!

Ø #fairwandel

„Nach der Bundestagswahl geht es darum, welche Parteien die Regierungsverantwortung für die nächsten vier Jahre übernehmen und welche Politik sie machen wollen. Es sind sehr entscheidende vier Jahre, denn die kommende Bundesregierung muss wichtige Weichen stellen: Für die Zukunft der Industrie in Deutschland und damit für hunderttausende Arbeitsplätze", so die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim, Liane Papaioannou.

Deshalb wird die IG Metall Pforzheim gemeinsam mit den Beschäftigten unsere Forderungen auf die Straße bringen: Sichtbar, laut, bundesweit, so ihre Ankündigung.

Fairwandel ist für die IG Metall mehr als nur ein Schlagwort, so die IG Metall Bevollmächtigte: „Die Transformation muss aktiv gestaltet werden, damit niemand unter die Räder kommt. Wir nehmen die Verantwortlichen in die Pflicht: Von der kommenden Bundesregierung verlangen wir ein klares Bekenntnis zum Industriestandort Deutschland mit guten und sicheren Jobs, bezahlbarer Mobilität und erschwinglicher Energie für alle!

Wir nehmen die Arbeitgeber in die Pflicht, sie müssen investieren, Beschäftigte qualifizieren und belastbare Zukunftsstrategien entwickeln. Finger weg von unseren Jobs! Gegen Sparprogramme auf Kosten der Belegschaften! Für sichere und gute Beschäftigung im Wandel!"

„Dafür demonstrierten wir bereits mit hunderten Beschäftigten aus Baden-Württemberg und aus Pforzheim am 22. November 2019 auf dem Stuttgarter Schlosspatz und waren am 29.06.2019 teil der Großdemo mit mehr als 50.000 Menschen in Berlin", so der Sprecher der IG Metall Pforzheim, Arno Rastetter.

Daran knüpfen wir nun am 29. Oktober an und machen einmal mehr klar: Der Wandel zu einer umweltverträglichen Industrie muss fair und gerecht sein. Unternehmen dürfen die Transformation nicht nutzen, um Produktion oder Entwicklung zu verlagern oder Arbeitsbedingungen zu verschlechtern. Und die Kosten dafür dürfen nicht den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aufgebürdet werden, so der Sprecher der IG Metall Pforzheim weiter.

„Nur mit echter Mitbestimmung und der Einbeziehung von Belegschaften, Betriebsräten und Gewerkschaften ist zu verhindern, dass Produktion und Innovationsfähigkeit verloren gehen. Seit Jahren beobachten wir gerade im Enzkreis, dass Unternehmen Zukunftsgeschäfte wie Kernkompetenzen in "Billiglohnländer" verlagern", macht Papaioannou deutlich.

Dieser Trend gefährdet die Arbeitsplätze in der Metallindustrie wesentlich mehr als der Umstieg vom Verbrenner auf Elektroantriebe, sind sich die Gewerkschafter bei der IG Metall sicher.

Demozug vom Hbf Stuttgart zum Stadtgarten ab 14:30 Uhr

Programm: Kundgebung Stadtgartenn ab 15:00 Uhr mit Infos, Austausch & Musik

Ende: Gegen 17:00 Uhr

Mehr Infos und Busabfahrtszeiten unter: https://www.pforzheim.igm.de/news/meldung.html?id=100859

PM/DGB

 

20.10.2021

· Ausstellung young rebellion
· Aufruf für den Ostermarsch 2022 in Stuttgart
· Nachbarschaftsfest am Samstag, 02.04.2022 von 11 - 20 Uhr
· Mahnwache gegen Ukrainekrieg und weltweite Aufrüstung
· Die Klimakrise ist jetzt.


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8367
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.