Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


22. Mai 2022

Termine

IG Metall Pforzheim Foto Ausstellung eröffnet

Bild:

Unter dem Titel - Wo Ideen zu Produkten werden - können die 45 Bilder noch bis zum 4. Februar im Rathaus der Stadt Mühlacker besichtigt werden.

Bei der Eröffnungsveranstaltung ging der Oberbürgermeister von Mühlacker, Frank Schneider auf die besonders ausgeprägte Industriestruktur der Stadt Mühlacker ein. Er stellt heraus, dass deshalb der Ausstellungsort besonders geeignet ist diejenigen heraus zu stellen, die mit ihrem Fleiß, Ideen und Innovationskraft maßgeblich zum Wohlstand der Region beitragen.

Die Kassiererin der IG Metall Pforzheim, Liane Papaioannou bedankte sich in Ihrer Eröffnungsrede für die freundliche Begrüßung und die Möglichkeit die 45 Bilder in den Räumlichkeiten der Stadt Pforzheim ausstellen zu können.

Entstanden ist die Ausstellung mit dem Titel: "wo Ideen zu Produkten werden - Industrielle Arbeitsplätze in der Region" im letzten Jahr anlässlich des 125 Jährigen Bestehens der IG Metall.

125 Jahre IG Metall, das sind 125 Jahre Engagement für Freiheit, soziale Gerechtigkeit, Respekt, Toleranz und Frieden. Das sind 125 Jahre Einsatz nicht nur ein paar Weniger, die in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden und sozusagen an der Spitze stehen. Alles, was in den vergangenen 125 Jahren erreicht werden konnte, ist das Werk von vielen, die häufig nicht wahrgenommen werden, erklärt die Kassiererin der IG Metall, Liane Papaioannou.

Der Titel unserer Bilderschau stellt die Arbeitsplätze in den Mittelpunkt. Arbeitsplätze, die aber ohne die Menschen, die diese Arbeitsplätze ausfüllen, nur leerer Raum wären.

Werkzeuge entstehen durch die diffizile Arbeit von Werkzeugmachern und Werkzeugmacherinnen. Die Fachleute an den Galvanikbändern sind für die kostbar glänzenden Oberflächen von Kontakten, Halbleitern und Schmuckstücken verantwortlich. Kreative Ingenieurinnen und Ingenieure entwickeln die immer neuen Produkte und Programme. Goldschmiedinnen und Goldschmiede zaubern in filigraner Handarbeit wunderschöne Schmuckstücke. Des Deutschen liebstes Spielzeug - das Auto - wird von Kfz-Mechanikerinnen und Mechatronikern liebevoll gewartet und repariert, so Papaioannou weiter.

Auf 45 Bildern werden einzelne Beschäftigte an ihren Arbeitsplätzen gezeigt. Sie symbolisieren damit aber auch all jene, die täglich dafür sorgen, dass Produkte aus Deutschland für Qualität stehen und in die ganze Welt exportiert werden.

Dem Industriefotografen Winfried Reinhardt und der Journalistin Ina Rau sei es gelungen mit den Bildern und den Texten den Stolz der Menschen auf ihre Tätigkeiten zu vermitteln. Sie zeigen uns mit einem vermeintlichen Blick auf den Einzelnen, zugleich das Ganze - Sie zeigen uns wie industrielle Arbeitsplätze heute aussehen, so Papaioannou.

Die Gewerkschafterin richtet aber auch den Blick in die Zukunft. Sie erklärt dass die Industriegesellschaft 2017 vor der 4. industriellen Revolution stünde und es darauf ankäme, dass gerade durch Aus-, Fort- und Weiterbildung dafür Sorge getragen werden, dass die Menschen nicht auf der Strecke bleiben. Fortschritt darf nicht nur wenigen nutzen, er muss in gesellschaftlichen Fortschritt für alle gewandelt werden.

Herr Owczarek, Direktor der Sparkasse der Marktregion Enzkreis sprach das Grußwort für die Wirtschaft. Er stellte zwar heraus, dass die IG Metall Pforzheim und die Unternehmen der Region unterschiedliche Interessen haben aber sie auch eine gemeinsame Zielsetzung verbindet, nämlich die Wirtschaft unbeschadet durch Krisen zu manövrieren und Arbeitsplätze zu sichern.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Lou Thomé.

PM/IG Metall Pforzheim
Arno Rastetter

19.01.2017

· Rauf auf?s Rad, rein in die Fächerstadt:
· Ausstellung young rebellion
· Aufruf für den Ostermarsch 2022 in Stuttgart
· Nachbarschaftsfest am Samstag, 02.04.2022 von 11 - 20 Uhr
· Mahnwache gegen Ukrainekrieg und weltweite Aufrüstung


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
3216
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.