Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


22. Mai 2022

Termine

DGB-Neujahrsempfang 2017 in Pforzheim: Zukunft schaffen - Bildung fördern - Armut bekämpfen!

Bild: Grbriele Frenzer Wolf, stv. DGB-Landes-Vorsitzende in Baden-Württemberg (Foto: DGB)

Mit diesem Motto startete der DGB in das Jahr 2017.

 


Der DGB und seine Gewerkschaften sind sich einig; sie wollen einen Kurswechsel in der Rentenpolitik und die Armut bekämpfen.

Gute Arbeit, das heißt sichere, gut bezahlte und mitbestimmte Arbeitsplätze gerade auch in der Region Enzkreis ist die Forderung des DGB.
Im Pforzheimer Reuchlinhaus fand dazu am 12. Januar 2017 ein Neujahrsempfang des DGB Pforzheim-Enzkreis für geladene Gäste statt.

Die Begrüßung erfolgte durch Wolf-Dietrich Glaser, ehrenamtlicher DGB-Kreisverbandsvorsitzender Pforzheim / Enzkreis und freigestellter Betriebsrat Firma Mahle, Mühlacker. Er begrüsste in seinem Entree zahlreiche
prominente Persönlichkeiten aus der Lokalpolitik, auch engagierte BürgerInnen, die dem DGB nahestehen.
(Die BundestagsabgeordnetederSPD Katja Mast hatte sich wegen der Haushaltsberatungen der SPD entschuldigt.)

Wolf-Dietrich Glaser verwies auch auf den bevorstehenden Jahrestag der Zerstörung von Pforzheim am 23.02. 17, der jedes Jahr vom sogenannten, rechtsextremen Freundeskreis „Ein Herz für Deutschland" für dessen Zwecke missbraucht wird. Eine kämpferische Neujahrsrede hielt danach Gabriele Frenzer-Wolf, stellvertretende DGB-Landesvorsitzende Baden-Württemberg und gel. Juristin, die auch die erfolgte Privatisierung der Stadtbusse kritisierte, die nun an die Bahntochter RVS übertragen wurden. Auch das Thema Industriepolitik der Zukunft war Inhalt ihres Vortrags, Arbeitsplatzssicherung, wie werden wir in der modernen Zukunft arbeiten?
Gabriele Frenzer-Wolf verwies auch auf die hohe Anzahl von Langzeit-Arbeitslosen in Pforzheim, auch die Ansiedlung von Amazon habe daran nichts entscheidend geändert.

Die musikalische Gestaltung erfolgte durch die Liedermacherin Traudel Kern & den Gitarristen Benjamin Heusch,aus Freiburg, gespielt wurden u.a. Liedertexte von Konstantin Wecker und Literaturnobelpreisträger
Bob Dylan.
Als Wahlkampf-Gag wohl (OB-Wahl en 2017) mit dem ebenfalls anwesenden OB Gert Hager folgte zum Schluß "Ich sehe was, was du nicht siehst!" - Ein Blick in die Kristallkugel..
Franz Herkens, ehrenamtlicher stellv. DGB-KV Vorsitzender,und Susanne Nittel, DGB-Regiosekretärin. „Wie sieht Pforzheim 2025 aus?" Da gab es manchen Lacher aus dem Publikum..
OB Gert Hager verwies dazu auf die Steigerung der Arbeitsplätze von 48.000 auf 54.000 und auch die Anstrengungen zur Schaffung von Kita-Plätzen, was aber nach Ansicht von Anwesenden immer noch nicht ganz ausreicht, Pforzheim steht ja in der Arbeitslosen-Statistik eher weit hinten in Baden-Württemberg
Nach über zwei Stunden gab es dann für viele wohl das erwartete kalte Buffet im Foyer des Reuchlinhaus,
wo noch weiter bei lecker belegten Brötchen weiter diskutiert werden konnte..

.

13.01.2017

· Rauf auf?s Rad, rein in die Fächerstadt:
· Ausstellung young rebellion
· Aufruf für den Ostermarsch 2022 in Stuttgart
· Nachbarschaftsfest am Samstag, 02.04.2022 von 11 - 20 Uhr
· Mahnwache gegen Ukrainekrieg und weltweite Aufrüstung


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
5924
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.