Rubrikübersicht | Impressum | 07. Oktober 2022


Termine

Fridays for Future streikt global für gerechte Krisenbewältigung

Bild:

 


 

Am 23.09. wird Fridays for Future erneut bundes- und weltweit für entschlossene Klimapolitik demonstrieren.

Zum elften globalen Klimastreik sind allein in Deutschland über 240 Aktionen geplant, international ist die Klimabewegung auf allen Kontinenten vertreten.

Rund eine Woche vor dem Streiktag forderte die Bewegung in Deutschland die Einsetzung eines Sondervermögens in Höhe von 100 Mrd. € für gerechte Klimaschutzmaßnahmen und Krisenprävention.


"Momentan vermittelt die Bundesregierung nicht nur den Eindruck, dass die Bewältigung der Klimakrise keine Dringlichkeit hat, sondern befeuert die Erderhitzung durch den Ausbau neuer fossiler Infrastruktur. Angesichts der verheerenden Fluten in Pakistan, der Brände und Trockenheit in ganz Europa und weiterer Klimakatastrophen ist jedoch klar, dass wir von Regierungen weltweit echte Krisenbewältigung einfordern müssen." sagt Ibo Mohamed von Fridays for Future Deutschland


Unter #PeopleNotProfit fordert Fridays for Future von der Regierung, auf die Stimmen der am stärksten von der Klimakrise betroffenen Menschen zu hören und so schnell wie möglich gerechte Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen, sowie für die Finanzierung der durch die Klimakrise entstandenen Schäden und Verluste im Globalen Süden zu sorgen.

Dabei stellt die Bewegung klar, dass die Ampel in der Verantwortung steht, die aktuellen Krisen zusammen zu denken und sozial gerechte Lösungen umzusetzen. Dazu zählen ein massiv beschleunigter Ausbau dezentraler erneuerbarer Energien und kostengünstig zugänglicher ÖPNV in der gesamten Republik sowie Entschädigungszahlungen an die Länder des Globalen Südens.


"Ohne entsprechende Handlungen ist nicht absehbar, dass wir in naher und mittlerer Zukunft weniger von Krisen beherrscht sein werden. Es ist jedoch möglich, aus der Krisenspirale auszubrechen - dafür muss sich die Regierung jedoch endlich von ihrer fossilen Politik verabschieden. Die Klimakrise ist jetzt und es braucht jetzt konkrete Maßnahmen dagegen." ergänzt Clara Duvigneau von Fridays for Future Deutschland


Alle geplanten Aktionen sowie weitere Informationen finden Sie unter: https://fridaysforfuture.de/klimastreik/


PM/FFF

22.09.2022

· Rettet die Kinder!
· Mit der Earth Night am 23. September ein Zeichen gegen Lichtverschmutzung setzen
·  Fridays for Future streikt global für gerechte Krisenbewältigung
· Am Weltkindertag, 20. September, im Rahmen der Kindergesundheitswochen ein Film zur Kinderarmut
· Bundesweite Kinder-Fahrraddemos am 24. und 25. September


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4069
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.