Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


23. Mai 2022

Pforzheimer Sportschau

Wilddogs vertagen die Entscheidung...

Bild:

Die Pforzheim Wilddogs haben bei den KIT Engineers die erste Niederlage der Saison erlebt.

Mit 31:14 ging die Partie an die Gastgeber. Ein stark geschwächter Kader der Pforzheim Wilddogs hielt am Anfang noch gut dagegen, doch die Partie wurde über die Distanz zum Kraftakt. Mehr als 100 Fans der Pforzheim Wilddogs waren zum Entscheidungsspiel mitgereist. Mit einem Auswärtssieg hätten die Pforzheim Wilddogs die Meisterschaft frühzeitig entscheiden können.
Die Engineers begannen mit dem Angriff und zeigten auch gleich, dass sie es ernst meinten. Nach drei schnellen Läufen und einem Pass befand sich ein Spieler im grünen Trikot in der Endzone der Wilddogs. 7:0 der Stand am KIT. Doch die Wilddogs antworteten promt. Erst erlief Ryan Stroud das erste First-Down bevor er den Pass auf Nico Kastner in der Endzone warf. Mit dem Extrapunkt von Marvin Loth stand der Ausgleich von 7:7 auf der Anzeigetafel.
Doch die Engineers reagierten ebenfalls mit einem Pass in die Endzone, schon stand es 14:07. Die abschließende Angriffserie der Pforzheim Wilddogs nahm kein glückliches Ende. Der Pass von Ryan Stroud wurde abgewehrt und prallte an zwei Spielern ab bevor ihn ein gegnerischer Spieler sichern konnte. Die Engineers erhöhten dann zum 21:07. Kurz vor der Halbzeit verkürzte Ryan Stroud mit einem beherzten Lauf über außen zum 21:14. Den Engineers reichte es kurz vor dem Pfiff noch zu einem Field-Goal, 24:14 der Halbzeitstand.
Die mitgereisten Fans feuerten die Wilddogs lautstark zum Start der zweiten Halbzeit an, schließlich starteten jetzt die Wilddogs mit dem Ball. Doch die Defense des KIT ließ nur wenig zu, der Versuch eines Field-Goals wurde schließlich geblockt. Doch die Defense eroberte den Ball zurück. Dustin Heidt fing einen versuchten Touchdown-Pass der Gastgeber ab. Die Wilddogs schafften es darauf bis knapp vor die Endzone, doch im vierten Versuch misslang der Snap und Quarterback Ryan Stroud wurde von den Engineers zu Boden gerissen. Keine Punkte für die Wilddogs mehr in der zweiten Halbzeit.
Die Engineers hingegen setzten kurz vor Ende nochmal nach und erhöhten zum 31:14. Den Wilddogs hingegen wollte jetzt nichts mehr gelingen. „In der zweiten Halbzeit wollt uns nichts mehr gelingen. Wir wollten es dann mit aller Gewalt und riskierten zu viel." So Defense-Captain Michael Lang. Auch Head-Coach Kevin Murphy ist nicht begeistert vom Ausgang des Spiels „Das es hart wird, war uns klar. Wir haben in der ersten Halbzeit gut mitgehalten. Doch in der zweiten Hälfte machten sich unsere Ausfälle deutlich bemerkbar. Jetzt haben wir zwei Wochen um zu regenerieren und die Manschaft auf das Endspiel vorzubereiten."
Durch dieses Ergebnis ist jetzt der letzte Spieltag der Pforzheim zugleich der Entscheidungsspieltag um die Meisterschaft in der Regionalliga. Die Gäste am 30. Juli sind die direkten Verfolger der Pforzheim Wilddogs, die Weinheim Longhorns. Beide Mannschaften entscheiden die Teilnahme an der Relegation zur GFL2 an diesem Spieltag unter sich. Die Pforzheim Wilddogs haben dabei den Heimvorteil, schließlich ist der Holzhof in Pforzheim das lauteste Stadion der Liga.

pm/wd

17.07.2017

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4814
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.