Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Wilddogs unterliegen den Crusaders

Bild:

Vergangenes Wochenende reisten die Pforzheim Wilddogs zu ihrem vorletzten Spiel in der Regionalliga-Saison 2015. In einem spannenden Spiel liefen die Wilddogs einem Punktestand hinterher und mussten sich am Ende mit 43:20 dem Gastgeber geschlagen geben.
Bei sehr schwülem Wetterbedingungen war die Partei für beide Teams alles andere als einfach. Dennoch kamen die Kreuzritter zu Hause besser in Fahrt. Die Defense der Gastgeber bremste den ersten Offense-Drive der Wilddogs direkt ab und punktete im Anschluss mit der eigenen Offense. Entsprechend gedämpft wurde die Stimmung der Wilddogs dann als die Albershausen das Gleiche wiederholte und den Wilddogs langsam davonzog.
So stand es nach geraumer Zeit 17:00 bis schließlich Jürgen Kolodziej die erlösenden Punkte für die Wilddogs zur Halbzeit sicherte. So gingen die Wilddogs mit 17:06 in die Pause. Offense-Captain Thomas Zink gibt sich zur Pause kämpferisch „Wir sind in der Vergangenheit schon öfter mit Rückstand in die Halbzeit. Die zweite Hälfte muss besser werden."
Leider jagten die Wilddogs dem Vorsprung der Crusaders weiter hinterher. Erst punkteten die Crusaders, dann die Wilddogs. Einziger Scorer bei den Wilddogs blieb Jürgen Kolodziej der mit 2 weiteren Touchdowns glänzte. Runnigback Darren Harmon verhalf zur erfolgreichen Two-Point Conversion. Doch all das nütze bnichts gegen die schiere Übermacht der Gastgeber, so dass am Ende ein ernüchterndes 43:20 auf der Anzeigetafel stehen blieb.
„Das Ergebnis ist für unser Zeil, den Klassenerhalt, alles andere als hilfreich." Fast Vorstand Kai Höpfinger das Ergebnis zusammen, „Durch die anderen Ergebnisse liegen nun 3 Teams mit nur einem Punkt Abstand hinter uns, jedes der Teams hat also noch die Chance uns zu überholen." Mit diesem Ausblick wird das Spiel gegen Freiburg nächstes Wochenende ein wahres Finalspiel um den Klassenerhalt.
„Über das Spiel in Albershausen muss man nicht mehr diskutieren. Albershausen ist eine hochkarätige Mannschaft und spielte in der letzten Saison eine perfekte Saison in der Regionalliga. Ein Sieg hier wäre wünschenswert gewesen, aber Albershausen hat einfach weniger Fehler gemacht." So Defense-Captain Michael Lang. Auch er schaut lieber in Richtung des letzten Heimspiels „Das letzte Spiel zu Hause ist jetzt ein richtiges Finale. Nur mit einem Sieg haben wir den Verbleib in der Regionalliga selbst in der Hand. Hier zählt jeder Fan."
Die Spannung ist durchaus angebracht, denn von den neun Teams in der Tabelle sind die letzten drei potentielle Absteiger. Aktuell sind die Plätze sechs bis acht punktgleich. Der letzte Spieltag wird die Entscheidung bringen.

Aktuelle Tabelle:
1. Ravensburg Razorbacks, 18:00
2. Gießen Golden Dragons, 15:03
3. Albershausen Crusaders, 14:06
4. Frankfurt Pirates, 08:10
5. Pforzheim Wilddogs, 07:11
6. Montabaur Fighting Farmers, 06:12
7. Trier Stampers, 06:12
8. Freiburg Sacristans, 06:12
9. Kaiserslautern Pikes, 02:16

 

pm

22.07.2015

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8467
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.