Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Wilddogs starten siegreich in die letzte Vorbereitungswoche

Bild:

Nach langen Strapazen der Vorbereitung zogen die Herrenspieler der Wilddogs zu einem Freundschaftspiel gen Norden aus. Es war Sonntag, der 06. April und der Gegner der Wahl waren die Bürstadt Redskins, aus der hessischen Oberliga. Strahlender Sonnenschein versprach beste Bedingungen für beide Teams.


Mit 34 Mann fehlten auf Seiten der Wilddogs jedoch schon vor Anpfiff wichtige Schlüsselspieler, so dass man mit gedämpften Erwartungen in das Spiel ging. Headcoach Bernd Schmitt schweißte die Truppe nochmal zusammen und ermutigte die mitgereisten Rookies hier ihre Qualitäten unter Beweis zu stellen, war es für einige doch das erste Spiel überhaupt.

Doch schon im ersten Viertel wurden die schlimmsten Befürchtungen war. Bürstadt spielte einen abwechslungsreichen Football, den die Pforzheimer Verteidigung nicht stoppen konnte. Und so gingen die Rothäute mit 14:0 nach den ersten Minuten in Führung. Noch im ersten Viertel befreite jedoch ein gigantischer Lauf über mehr als 50 Meter die Wildhunde aus ihrer Lethargie und brachte die ersten acht Zähler auf das Konto der Pforzheimer.

Jetzt gab es kein Halten mehr und die Anfangshemmungen des Ein oder Anderen waren verflogen. Die Verteidigung der Wilddogs stand und eroberte Bälle. Der Angriff spielte befreit und abwechslungsreich auf. So stand es zur Halbzeit bereits 14:22. Die Pause wurde genutzt um jeden nochmals zur Disziplin zu ermahnen, war die Partie doch zu diesem Zeitpunkt auf beiden Seiten hochemotional. Die beruhigenden Worte des Trainers sowie der Kapitäne zeigten ihre Wirkung. Statt sich in Streitigkeiten zu versteifen, wurde auf dem Platz geantwortet.

Die Wilddogs bauten Ihren Vorsprung weiter aus, auch Bürstadt konnte nochmals punkten. So kam es dann zu einem, aus Pforzheimer Sicht, erfreulichen Endergebnis von 20:42 Punkten.

Für die Spieler und den Stab um Headcoach Bernd Schmitt heißt es jetzt nochmal nacharbeiten. Verteidigung wie auch Angriff zeigten trotz des guten Ergebnisses noch Schwächen die es abzustellen gilt. "Wir hatten Ballverluste, die so nicht passieren dürfen. Ein höheres Ergebnis hätte bei der Spielweise in der zweiten Halbzeit drin sein müssen" so Schmitt. Die Herrenmannschaft wird die noch verbleibende Woche nutzen um letzte Abstimmungsarbeiten durchzuführen.

Kommendes Wochenende sind dann die Weinheim Longhorns zum Saisonauftakt zu Besuch auf dem Riebergle in Pforzheim. Die Weinheimer haben eine aufregende Pre-Season hinter sich und stellen eine unbekannte Größe innerhalb der Liga dar. Neue Trainer und neue Spieler versprechen ein spannendes Spiel bei hoffentlich gutem Wetter. Die Wilddogs werden es ihnen aber nicht leicht machen. Getreu dem diesjährigen Motto "Finish Strong" wird bis zum Ende gespielt.

Let´s Go Wilddogs.

09.04.2014

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4832
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.