Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Wilddogs mit Großaufgebot im Holzhof

Bild:

Erstmals in der Geschichte der Pforzheim Wilddogs findet ein Heimspiel nicht auf dem Sportgelände des VfB Pforzheim, auf dem Riebergle, statt. Um dem Zuschauer ein umfangreiches Football-Erlebnis zu bescheren findet ein Heimspiel erstmals im Holzhof-Stadion, in der Kanzlerstraße in Pforzheim, statt.


In der Partie am kommenden Sonntag treffen die Pforzheim Wilddogs auf den Aufsteiger aus der Landesliga, Die Biberach Beavers. Nach dem Erfolg der Wilddogs gegen die Bears aus Böblingen, vergangene Woche, sind nun die Bieber aus Biberach der Zweite in der Tabelle, hinter den Wilddogs. Bisher konnte sich die Biberacher gut in der Oberliga etablieren. Mit Siegen über Stuttgart und Heilbronn haben sie bereits gezeigt, dass sie den Platz in dieser Liga auch verdienen.

Neben den Senioren spielen auch die Junioren ihr Heimspiel im Holzhof-Stadion. Die Jugend trifft hierbei auf die Spielgemeinschaft der Kuchen Mammuts und Ostalb Highlanders. Anpfiff ist hier bereits um 11 Uhr.

Für das erste Heimspiel im Holzhof-Stadion lassen sich die Wilddogs nicht lumpen. Hier soll für den Zuschauer das ganz große Rahmenprogramm des American-Football Einzug halten. Ganz vorne stehen hier die Cheerleader der Trommler und Pfeifencorps Mühlacker e.V. (TuP). Diese werden den Wilddogs und den Fans kräftig einheizen.

Unterstützt werden sie hierbei vom eigenen Spielmannszug. Damit das Stadion aber auch gut beschallt wird holt sich das TuP Unterstützung vom Seeräuber Fanfarencorps aus Böckingen. Gemeinsam bilden sie eine Marching-Band um für das typische Feeling eines College-Football-Spiels zu sorgen.

Vor dem Spiel wird der, aus Heidelberg stammende, Hip-Hop Künstler P!E dem Publikum einheizen. Er wird einen, speziell für die Wilddogs komponierten Song vortragen. Tatkräftige stimmliche Unterstützung erhielt er bei den Aufnahmen des Refrains von Lara Lang, der Tocher des aus Mühlacker stammenden Defense-Captains Michael Lang.

Um dem Zuschauer American Football noch besser nahe zu bringen, erhält Ralph Schmidt prominente Unterstützung in der Sprecherkabine. Der etatmäßige Stadionsprecher des bundesligisten Rhein-Neckar Bandits, Thomas "Eiswürfel" Dräger, wird das Spiel für die Zuschauer kommentieren. Bei all diesen Attraktionen wird selbstverständlich auch für das Leibliche Wohl aller garantiert.

Die Wilddogs freuen sich auf die Möglichkeit stilgerecht vor heimischem Publikum aufzutreten zu können und auf die lautstarke Unterstützung, wenn es wieder schallt "Let`s Go WILDDOGS!".

Anpfiff des Herrenspiels ist um 15 Uhr.

Adresse: Stadion Holzhof, Kanzlerstraße 63, Parkplätze ausreichen vorhanden.

 

23.05.2014

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
6023
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.