Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


23. Mai 2022

Pforzheimer Sportschau

Verlobung der Kellerkinder: FCP und VFR wollen fusionieren...

10.02.2010 / FCP und VfR werden fusionieren – OB Hager:

Großartiges Signal    für die Sportlandschaft Pforzheim

(stp/gs). Der 1. FC Pforzheim und der VfR Pforzheim werden ab der kommenden Spielzeit fusionieren. Dies ist das Ergebnis nach einem Spitzengespräch zwischen Mitgliedern der Vereinsführungen, Oberbürgermeister Gert Hager und Bürgermeister Alexander Uhlig. Oberbürgermeister Gert Hager „begrüßt diese Entscheidung der Vereine sehr, das wird eine großartige Außenwirkung haben“. Bürgermeister Alexander Uhlig zeigte sich sehr zuversichtlich, „dass wir mit der vollen Unterstützung der ganzen Verwaltung die angestrebte Fusion erfolgreich begleiten“. Ohne jegliche Vorbedingungen wird die Fusion zur neuen Spielzeit nunmehr eingeleitet. Die Vereinsspitzen um VfR-Vorstandsvorsitzenden Robert Drotleff und Präsidiumsmitglied Marco Nabinger setzen auf Kooperation: „Wir fusionieren aus freien Stücken, beide Sport- und Spielstätten bleiben, um den Spielbetrieb für 25 Mannschaften zu gewährleisten, bis auf Weiteres erhalten“. Die beiden Vereinsführungen hatten in den vergangenen Wochen sehr zielorientierte Gespräche geführt, die nunmehr zu einem guten Abschluss geführt wurden: „Ich halte das für ein starkes Signal in der Sportlandschaft der Stadt Pforzheim und bin den beiden Vereinen überaus dankbar, dass sie diesen Weg gehen“, so der Oberbürgermeister. Das nunmehr vorgegebene Ziel wird bereits im Mai auf den jeweiligen Mitglieder-Versammlungen umgesetzt werden.

Michael Strohmayer










Nachsatz der Redaktion:

Am Freitag, den 26.2., soll um 17.30 Uhr im Reuchlinhaus dazu eine Informationsveransatltung für Mitglieder beider Vereine stattfinden. Doch bereist im Vorfeld soll es Unfrieden gegeben haben, denn ein langjähriges Mitglied von VFR und FCP fühlt sich ausgegrenzt und hatoffenbar mit juristischen Mitteln für den Fall gedroht, dass er am Einlass abgewiesen werde...

25.02.2010

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4259
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.