Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


23. Mai 2022

Pforzheimer Sportschau

Doppelsieg im Holzhof

Bild:

Vergangenen Sonntag empfingen die Juniorz der Pforzheim Wilddogs die Heilbronn Miners und die Senioren die Kaiserslautern Pikes. Die Juniorz gewannen in einem dramatischen letzten Viertel mit 28:22, die Herren dominierten souverän mit 27:00 gegenüber den Gästen aus der Pfalz.

Das Wetter versprach hohe Temperaturen und strahlenden Sonnenschein an diesem Sonntagnachmittag im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße in Pforzheim. So zog es schon zum Jugendspiel deutlich mehr Gäste als üblich ins Stadion. Doch hier mussten die Juniorz erst einmal mit einem Rückstand klarkommen. Heilbronn fing sofort mit aggressivem Laufspiel und hohem Pressing in der Defense an, was mit der 0:7 Führung belohnt wurde.
Doch zwei Touchdowns später, durch Runningback Timo Bittigkoffer, lagen die Juniorz zur Halbzeit mit 14:07 vorne. Nach der Halbzeit glich Heilbronn wieder aus, beide Teams schenkten sich nichts. Ein Pass auf Yannick Gienger brachte die Wilddogs wieder in Führung, doch Heilbronn zog nach. 22:22 im letzten Viertel. Der Offense-Spieler des Tages, Timo Bittigkoffer, machte mit seinem dritten Touchdown für die Wilddogs alles klar und so siegten die Juniorz mit 28:22 in einem spannenden Spiel gegen die Heilbronn Miners.
Die mittlerweile gut 800 Zuschauer im Holzhof-Stadion fieberten derweil dem Highlight des Tages entgegen. Begleitet von dem Heidelberger Rapper P!E betraten die Seniors durch blauen Rauch das Feld im Holzhof. Beim Kellerduell gegen den Tabellenletzten die Kaiserslautern Pikes, herrschte schon vor Anpfiff spürbare Dramatik in der Luft. Für die Wilddogs ging es um den Klassenerhalt für Kaiserslautern schon um Ehrenpunkte.
Bereits nach wenigen Spielzügen bewegte Quarterback Chris Treister den Ball selbst in die Endzone und die Wilddogs gingen mit 7:0 in Führung. Doch Kaiserslautern hielt dagegen. Mehrfach wechselte der Ballbesitz zwischen den Teams und die Defense der Wilddogs hielt gegen die Offense der Pikes an der eigenen 10-Yard Linie stand.
Runnigback Darren Harmon sorgte dann im zweiten Viertel für den Komfortabstand der Wilddogs. Mit starkem Lauf- und Passspiel überquerte die Offense das Feld, ehe Darren Harmon zum Touchdown durch die Mitte lief. 13:00 zur Halbzeit im Holzhof. Doch die Wilddogs dachten nicht daran den Druck rauszunehmen.
Beherzt setzte die Offense den Weg über das Feld in der zweiten Halbzeit fort, doch Ballverluste sorgten immer wieder für eine Unterbrechung der Vorwärtsbewegung. Die Defense der Wilddogs verteidigte abermals mit Bravur die Angriffe der Pfälzer. Zweimal in Folge standen diese tief in der Hälfte der Wilddogs und konnten aus dieser Situation doch keine Punkte generieren.
Die beiden Reciever Jochen Kemmner und Jürgen Kolodzjei machten dann im dritten und vierten Quarter den Punktestand für die Wilddogs fest. Mit 27:00 gewannen die Wilddogs vor heimischem Publikum gegen die Kaiserslautern Pikes und klettern so, vom achten auf den sechsten Tabellenplatz.
„Heute lief alles wie wir es uns gewünscht hatten." Schwärm Vorstand Kai Höpfinger, „Die Mannschaft hat sich gut präsentiert und wichtige Punkte für den Tabellenplatz gesichert." Auch Head-Coach Bernd Schmitt ist mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, auch wenn sein Urteil etwas weniger euphorisch ausfällt „Dieses Spiel musste gewonnen werden. Wir treffen noch auf drei sehr starke Gegner die uns alles abverlangen werden. Ich freue mich über den Sieg und die Punkte, doch die nächsten Spiele werden für den Klassenerhalt ebenso entscheidend sein, wie dieses Spiel heute."
Die Zurückhaltung des Head-Coaches ist durchaus berechtigt. Die Montabauer Fighting Farmers haben gegen Ravensburg bewiesen, dass sie nicht zu unterschätzen sind und Albershausen und Freiburg liegen auf den Plätzen drei und vier. „Diese beiden Mannschaften stehen nicht ohne Grund auf den oberen Plätzen. Daher werden wir zusätzliche Zeit in die Gegneranalyse stecken um hier optimal vorbereitet zu sein." So Defense-Captain Michael Lang.
Die Wilddogs reisen am 11.07 zu den Motabauer Fighting Famers und am 19.07 zu den Albershausen Crusaders. Am 26.07 geht es dann zum letzten Heimspiel gegen die Freiburg Sacristans wieder in das Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße.

 

03.07.2015

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
9906
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.