Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Die Lebenshilfe auf Trainingsbesuch


Am 29.01 wurden die Wilddogs von den beiden Geschäftsführern der Stiftung Lebenshilfe Pforzheim
und Enzkreis im Training in Karlsruhe besucht.



Die Verbindung zwischen beiden Vereinen geht zurück auf das Jahr 2007. Auf der Suche nach einer
Möglichkeit der Stadt und auch den Menschen in der Region etwas zurückzugeben, initiierte Andreas
Bühler damals den Kontakt zur Lebenshilfe Pforzheim. Man war sich sofort sympathisch und eine
enge Freundschaft, sowie eine tiefe Verbundenheit, zwischen beiden Vereinen konnte über die Jahre
entstehen.
Seit damals spenden die Wilddogs sämtliche Startgelder aus dem jährlich stattfindenden
Goldtownbowl an die Lebenshilfe. Die Wilddogs stellen auch regelmäßig eine Minigolfmannschaft um
am legendären Turnier, im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Sommerfestes der Lebenshilfe,
teilzunehmen. Da im Jahr 2012 kein Goldtownbowl stattfinden konnte, beteiligten sich die Wilddogs
kurzerhand beim Kaffee und Kuchen Verkauf auf dem Sommerfest.
Zur Spendenübergabe fanden sich dieses Jahr die beiden Geschäftsführer, Oliver Keppler und Dirk
Zeuchner in der Sportschule Schöneck im Wintertraining der Wilddogs ein. Dem Anblick der
trainierenden Sportler konnte Dirk Zeuchner dann doch nicht wiederstehen und schloss sich,
kurzentschlossen, dem Training an. Nach absolviertem Aufwärmtraining und anschließendem
Positionstraining mit den Receivern beschloss er dann, dankend, auf das Kontakttraining doch lieber
zu verzichten.
Zum Abschied ließen sich Beide dann doch das Versprechen eines Wiederkommens mit
Kontaktraining entlocken. Wir freuen uns drauf.

12.02.2014

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
9896
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.