Rubrikübersicht | Impressum | 06. Dezember 2022


Leserbriefe

Für den Erhalt zukunftsträchtiger gut bezahlter Arbeitsplätze im Wandel

Bild: Erste Fairwandel-Demo in Stuttgart (Foto:igm)

Erste Fairwandel-Demo in Stuttgart (Foto:igm)

Demonstrationszug und Kundgebung am 29. Oktober im Stuttgarter Stadtgarten

Pforzheim/Enzkreis Unter dem Motto "FairWandel - sozial, ökologisch, demokratisch" ruft die IG Metall am Freitag, 29. Oktober, zu einem bundesweiten Aktionstag auf.

Im Bezirk Baden-Württemberg wird es am Nachmittag eine zentrale Kundgebung mit Demonstrationszug in den Stuttgarter Stadtgarten geben, dazu werden bis zu 10.000, Metallerinnen und Metaller darunter auch mehrere Hundert aus dem Enzkreis erwartet.

Liane Papaioannou, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim "Wir brauen ein stärkeres Engagement in der Klimapolitik. Für uns heißt das: Eine klimagerechte Industrie und gute und sichere Arbeitsplätze gehören zusammen und die Transformation gelingt nur gemeinsam mit den Menschen. Die künftige Bundesregierung muss den Wandel endlich aktiv angehen und in den Koalitionsverhandlungen die entsprechenden Weichen stellen. Dafür gehen wir morgen auf die Straße."

Nektaria Christidou, Betriebsratsvorsitzende bei Mahle Behr Mühlacker, treiben mächtige Sorgen um. Unter dem Motto "Ohne Zukunft sehen wir schwarz" haben letzte Woche mehr als 1300 Mahle-Beschäftigte für Investitionen in die Standorte Mühlacker und Vaihingen, gegen Verlagerungen in Billiglohnländer und für einen Zukunftsvertrag samt Beschäftigungssicherung protestiert. Von ihrer Geschäftsleitung fordert Christidou, die Spirale des geplanten Stellenabbaus endlich zu durchbrechen und neue Produkte zu entwickeln: "Es gibt einen großen Bedarf in den nächsten Jahren für umweltfreundliche Produkte im Thermomanagement. Das können wir und wir lernen auch gerne noch dazu." Dazu wünscht sie sich von der Politik unter anderem eine Weiterentwicklung des Qualifizierungschancen-gesetzes sowie verlängerte Möglichkeiten zur Nutzung von Kurzarbeit.

Arno Rastetter, Pressesprecher der IG Metall Pforzheim: „Wichtig ist eine massive Qualifizierungs- und Ausbildungsoffensive, die auch in den Betrieben ankommt! Lokal arbeitet die IG Metall Pforzheim bereits mit der Agentur für Arbeit in der Frage Qualifizierungsberatung zu zusammen. Um jetzt auch zu diesem Thema Druck auf der politischen Ebene zu machen fährt die IG Metall Pforzheim mit 4 Bussen unter Einhaltung der 3G Regeln aus dem Enzkreis nach Stuttgart."

Telefonisch erreichbar im Vorfeld oder in Stuttgart sind morgen dem 29. Oktober in der Zeit von 13.00 bis 17.30 Uhr:

Liane Papaioannou, 1. Bevollmächtigte: +49 170 3333502

Arno Rastetter, Pressesprecher: +49 179 6672705

14.30 Uhr Demonstrationszug vom Hauptbahnhof zum Stadtgarten in Stuttgart

15.00 bis 17.00 Uhr Kundgebung im Stadtgarten (Keplerstraße 7, 70174 Stuttgart)

Programm unter anderen mit dem:

IG Metall-Bezirksleiter Roman Zitzelsberger,
Betriebsratsvorsitzenden von Daimler Sindelfingen, Ergun Lümali
Betriebsratsvorsitzenden Audi Neckarsulm, Rolf Klotz
der Betriebsratsvorsitzenden von Mahle Mühlacker, Nektaria Christidou,
dem DGB Landesvorsitzenden Martin Kunzmann
Musikalische Umrahmung durch die Campus Band
Weiteren Akteuren aus Jugend-und Auszubildendenvertretungen von Porsche und Benz
PM/igm

29.10.2021

· Ein Jahr Ampel-Koalition: Desaströse Bilanz im Verkehr: 9-Euro-Ticket allein reicht nicht aus..
· Trommeln in der Nacht..
· Was mir Angst macht
· Zum Internationalen Tag der Menschen
· Internationaler Tag des Ehrenamts am 5. Dezember


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7709
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.