Rubrikübersicht | Impressum | 07. Februar 2023


Leserbriefe

Bündnis Zusammenhalten lädt ein zur Podiumsdiskussion

Bild:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, das Bündnis #zusammenhalten in der Gesellschaft Pforzheim, bringen Menschen in Pforzheim zusammen, um im moderierten Gespräch Gedanken zu den Krisen unserer Zeit auszutauschen. Durch das Erleben von Meinungsvielfalt in einem respektvollen Austausch können Menschen aktiv am demokratischen Leben teilnehmen.

Nachdem in den letzten Monaten verschiedene Denkräume in Pforzheimer Stadtteilen stattgefunden haben, laden wir Sie nun herzlich zum Denkraum mit Bundes- und Landtagsabgeordneten aus Pforzheim ein. Dieser findet statt am:

 

9. März 2023 um 18:00 Uhr - 20:00 Uhr | Kulturhaus Osterfeld Osterfeldstraße 12 / 75172 Pforzheim

Anmeldefrist: 1. März 2023 | Anmeldung unter: https://www.fes.de/lnk/zusammenhalten9mrz23

 

Worum geht es?

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Die ungelösten Krisen der letzten Jahre und Monate verlangen uns allen sehr viel ab. Nach der die Corona-Pandemie, kommen nun weitere Krisen wie der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die daraus resultierenden Ängste und Probleme wie Preissteigerungen und Energieknappheit hinzu. Außerdem sehen wir akutell immer mehr Auswirkungen der immer schlimmer werdenden Klimakatastrophe direkt vor unserer Haustür.

Ein Austausch mit Andersdenkenden ist in den letzten Jahren immer schwieriger geworden. Wir bewegen uns meistens in Echokammern oder Blasen mit gleichdenkenden Menschen, z.B. in den sozialen Medien. Zeitweise wurde der Austausch auch durch die Corona-Maßnahmen erschwert.

Die genannten, brisanten und komplexen Themen machen uns Angst und lassen uns ausgeliefert fühlen. Radikale Kräfte versuchen zusätzlich, Angst zu schüren und die Spaltung der Gesellschaft weiter voranzutreiben. Deshalb braucht es Räume und Methoden für den respektvollen und demokratischen Austausch von Gedanken.

Mit den Denkräumen soll dieser fehlende oder schwierige Austausch belebt und moderiert werden: Da es sich um sehr kontrovers diskutierte Themen handelt, werden die Gesprächsrunden so aufgebaut, dass es nicht zu hitzigen Debatten kommen kann.

Was ist am 9. März geplant?

Bei der Veranstaltung werden wir zunächst gemeinsam mit unseren Projektpartner der Allianz für Beteiligung e.V. und er Friedrich-Ebert-Stifung auf die vergangenen Denkräume zurückschauen. Im zweiten Teil der Veranstlatung möchten wir dann mit Ihnen und Politikerinnen und Politikern eine Denkraum durchführen. Hier haben Sie die Möglichkeit gemeinsam mit Politikern zu denken und zu sprechen.

Moderiert wird der Denkraum von dem erfahrenen Moderator Jürgen von Oertzen. Mitveranstalter ist die Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

#zusammenhalten

Das Bündnis #zusammenhalten in der Gesellschaft, geht auf eine private Initiative zurück, an der sich unter der gleichlautenden Erklärung schon über 1.700 Menschen aus Pforzheim beteiligt haben. Dieses Bündnis aus Einzelpersonen hat sich 2020 gegründet und möchte unter anderem mit Gesprächsformaten den Dialog und somit den Zusammenhalt in der Gesellschaft in unserer Stadt fördern.

Mit freundlichen Grüßen,

stellv. für das Organisationsteam von #zusammenhalten:

Christian Schmidt und Gerhard Baral

 

stellv. für die Friedrich-Ebert-Stiftung:

Florian Koch

 

25.01.2023

· Neue Verfassungsbeschwerde gegen BND-Gesetz
· Linke kritisiert Verkehrspolitik der Bundesregierung als Desaster
· VCD: Radschutzstreifen außerorts sind nicht der Bringer - Temporeduktion entscheidend
· Neuer Appell: Tempolimit jetzt!
· Stephanie Aeffner arbeitete in der Versperkirche mit..


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4265
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.