Rubrikübersicht | Impressum | 30. Juni 2022


Leserbriefe

12 qm KULTUR 2021: VCD erobert zehn Mal die Straße zurück

Bild:

In zehn deutschen Städten veranstaltet der VCD in diesem Jahr seine Aktion 12qm KULTUR.

Ein besetzter Parkplatz wird dabei für einen Tag zur Bühne für Kunst und Kultur. Damit soll ein Dialog über die faire Verteilung des öffentlichen Raums und lebenswerte Städte angestoßen werden.

Berlin, 25. August 2021. Ein Parkplatz, durchschnittlich zwölf Quadratmeter groß: Das ist in unseren Städten, wo der öffentliche Raum knapp ist, eine wertvolle Fläche. Doch wie kann diese Fläche bestmöglich genutzt werden? Um auf den enormen Platzverbrauch durch parkende Autos aufmerksam zu machen, veranstaltet der ökologische Verkehrsclub VCD das Aktionsformat 12qmKULTUR, ein Mini-Festival auf der Fläche eines durchschnittlichen Parkplatzes. Immer mehr Städte machen mit: In diesem Jahr gibt es bereits an zehn Standorten in Deutschland Aktionen, darunter in Berlin, Dresden und Frankfurt. Überall bindet der VCD die Menschen vor Ort mit ein und hinterfragt Gewohnheiten unserer Mobilität und die Folgen der ungleichen Platzverteilung in unseren Städten.

Tanja Terruli, VCD-Projektleiterin „Straßen für Menschen": „Es ist ein großartiger Erfolg, dass immer mehr Städte 12qmKULTUR zu sich holen und vor Ort die Straße zurückerobern. Mit unserem Aktionsformat zeigen wir, wie Innenstädte und Wohnquartiere wieder lebenswerter werden können. Viele Menschen nehmen es einfach als gegeben hin, dass sie Angst haben, ihre Kinder mit dem Rad durch die Stadt fahren zu lassen. Wir möchten sie daran erinnern, dass der öffentliche Raum ihnen gehört, nicht dem Auto."

Die Sorge vieler Eltern ist dabei nicht unbegründet: Die Anzahl der Pkw in unseren Städten nimmt weiter zu, und die Modelle werden immer größer und schwerer. Unter den Neuzulassungen sind SUV mit einem Anteil von über 20 Prozent besonders beliebt. Die Forschungsgesellschaft für Straßen und Verkehrswesen e.V. (FGSV) hat diese Entwicklung zum Anlass genommen, den Kommunen die Vergrößerung von Parkplätzen zu empfehlen. Um der neuen Durchschnittsgröße von Autos gerecht zu werden, sollen die Parkplätze entlang von Straßen zukünftig 15 cm breiter und 10 cm länger werden. „Das ist wirklich absurd" kommentiert Terruli diesen Vorschlag. „Unsere Städte werden von Automassen regelrecht überschwemmt, Fußgänger und Radfahrer an den Rand gedrängt - doch anstatt gegenzusteuern und den Menschen ihre Stadt zurückzugeben, nehmen wir ihnen noch mehr Platz weg."


Den Auftakt der deutschlandweiten Veranstaltungsreihe 12qmKULTUR machte Celle, wo sich Aktivisten bereits seit dem letzten Jahr aktiv für eine autofreie Innenstadt einsetzen. Im Erlebnisraum Martinistraße in Bremen werden im Reallabor bereits Verkehrsversuche durchgeführt, um mehr Platz für Menschen zu schaffen. Am 3. September ist 12qmKULTUR auch dort zu Gast. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche vom 16.-22. September finden 12qmKULTUR Veranstaltungen in Berlin, Dresden, Erfurt, Frankfurt oder Hamburg statt.

Hintergrund
12qmKULTUR ist eine Veranstaltungsreihe des Projekts „Straßen für Menschen", das vom ökologischen Verkehrsclub VCD getragen wird. Das Projekt wird von PHINEO im Rahmen der Initiative Mobilitätskultur gefördert. Ziel der Initiative ist es, eine erfolgreiche Verkehrswende einzuleiten und lebenswerte Städte zu schaffen. In den kommenden zehn Jahren werden Projekte und Organisationen gefördert, die das Bewusstsein für Mobilität verändern und urbane sowie lebenswerte Räume schaffen, in denen Menschen gerne auf ihr eigenes Auto verzichten.


Mehr zum Projekt „Straßen für Menschen": https://www.vcd.org/flaechengerechtigkeit
PM

25.08.2021

· Kein Fortschritt beim Klimaschutz im Regionalverkehrsplan (RVP) der Region Stuttgart.
· Gäubahn-Unterbrechung: VCD wendet sich an Eisenbahn-Bundesamt
· Interessante Win-Win Lösung um das 9 Euro Ticket - in Verbindung mit der Energiepauschale
· Zur Aufhebung der Strafvorschrift Paragraf 219a StGB
· Deutliche Entgeltsteigerungen in der Leiharbeit 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
9366
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.