Rubrikübersicht | Impressum | 07. Februar 2023


Leserbriefe

VCD begrüßt Einführung des Jugendtickets in Baden-Württemberg

Bild:

Das landesweite Jugendticket für einen Euro am Tag ist aus Sicht des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland (VCD) ein wichtiger Beitrag für eine stärkere Nutzung von Bus und Bahn.

„Mit dem Jugendticket können Jugendliche im ganzen Land mobil sein und können selbst erfahren, dass Bus und Bahn nicht nur auf dem Weg zur Schule, sondern auch darüber hinaus genutzt werden können", erklärt VCD-Landesvorsitzender Matthias Lieb und betont. „Jugendliche sind die zahlenden Fahrgäste von morgen - es ist wichtig, dass diese den ÖPNV nicht nur aus der Schulbus-Perspektive kennenlernen, sondern dass Bus und Bahn gut geeignet sind, Ziele in ganz Baden-Württemberg zu erreichen".  

Deshalb sieht der VCD das Geld für das Jugendticket als gut investiert an und hofft, dass möglichst viele Berechtigte von dem neuen Angebot Gebrauch machen.  Matthias Lieb: „Je mehr Jugendliche das Angebot nutzen, desto mehr Mittel haben die Kreise und Gemeinden übrig, um das Angebot von Bus und Bahn gerade abends und am Wochenende weiter auszubauen". Denn gerade in vielen ländlichen Regionen müsse aus Sicht des VCD auch das Angebot noch weiter ausgebaut werden, fordert der VCD. 
PM/VCD

17.01.2023

· Neue Verfassungsbeschwerde gegen BND-Gesetz
· Linke kritisiert Verkehrspolitik der Bundesregierung als Desaster
· VCD: Radschutzstreifen außerorts sind nicht der Bringer - Temporeduktion entscheidend
· Neuer Appell: Tempolimit jetzt!
· Stephanie Aeffner arbeitete in der Versperkirche mit..


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8727
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.