Rubrikübersicht | Impressum | 02. Februar 2023


Demokratie und Aktion

Verdi-Streik am Helios-Kilnikum Pforzheim bei eisigen Temperaturen

Bild: Verdi informiert die Beschäftigten am Helios-Klinikum über den Streik (Foto: RON)

Verdi informiert die Beschäftigten am Helios-Klinikum über den Streik (Foto: RON)

Mit einem Infopavillon informiert die Gewerkschaft Verdi aktuell am 26.01. und 27.01. 2021 vor dem Helios-Klinikum Pforzheim über ihre Absicht, einen für die lokal rund 1350 Beschäftigten positiven neuen Haustarifvertrag durchzusetzen.


Das Helios Klinikum ist eine der grössten privat wirtschaftlich betriebenen Kliniken in Europa, Helios ist zudem der größte private Krankenhauskonzern in Deutschland, mit ungefähr 73.000 Beschäftigten, der Konzern soll sich auch für für offenbar hohe Gewinne rühmen.. Früher wurde das Klinikum  lange Zeit als Städtisches Krankenhaus betrieben, dann im Zuge der begonnenen Privatisierungen an die Rhönkliniken verkauft, weiter dann an die Helios Kliniken veräußert.
Früher hatte es auch hier Widerstand gegen den Verkauf städtischer Betriebe gegeben, davon ist heute nicht mehr viel zu hören, ähnlich wie bei den Stadtbussen ... Nun will Verdi einen Haustarifvertrag durchsetzen, ruft dazu auch zum Streik auf. Mehr als ein Drittel von ihnen sind von den momentanen Tarifverhandlungen um den Konzerntarifvertrag betroffen.
Eine Beschäftigte kommt zum Infozelt, "ich will mich zum Streik melden", sagt sie, die Gewerkschafter freut es.. Offenbar gab es auch Kritik am Streik in Pandemiezeiten, Arbeitskämpfe sind aber ja gesetzlich verbrieft.
Ansonsten ist nicht viel los, drinnen läuft nur ein Notfallbetrieb, auch am Mittwoch wird hier draussen die Verdi aktiv vertreten sein. Von Helios war in einer PM folgendes zu hören: „Die Gespräche mit ver.di fanden gestern in konstruktiver Atmosphäre statt. Diskutiert wurde schwerpunktmäßig über die erforderlichen Veränderungen in der Eingruppierung der unterschiedlichen Berufsgruppen, zu denen Helios erneut ein verbessertes Angebot unterbreitet hat. Auch wenn in einigen Punkten eine Annäherung erzielt werden konnte, war uns eine Einigung noch nicht möglich. Uns ist es wichtig, in den Verhandlungen für die Beschäftigten ein gutes und zukunftsfähiges Ergebnis zu erarbeiten. (verkürzt)

 

26.01.2021

· VVN Pforzheim-Enzkreis gedenkt der Opfer des Faschismus
· Reichspogromnacht-Gedenken 2022 im Vobahaus gut besucht..
· 82. Jahrestag der Deportation Pforzheimer Juden nach Gurs
· Hier geblieben!
· Uns reichts: 1. Montagsdemo in Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8621
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.