Rubrikübersicht | Impressum | 18. Juli 2024


Demokratie und Aktion

Rund 600 AfD-Gegner in Karlsruhe machen Laut gegen Rechts

Bild: Verschiedenen Redner/innen auf dem Podium  warnte nvor einem weiteren Rechstruck (Foto: ron)

Verschiedenen Redner/innen auf dem Podium warnte nvor einem weiteren Rechstruck (Foto: ron)


Rund 600 Menschen hatten sich auf dem Marktplatz in Karlsruhe versammelt, um auf Einladung linker Gruppen gegen die dortige Kundgebung der AfD Baden-Würrttemberg zu demonstrieren.

 


Dabei riefen sie "Alle zusammen gegen den Faschismus" und "Nazis raus".unterstützt von Trillerpfeifen u.ä. lautgebenden Instrumenten. Verschiedene Redner wiesen auf Probleme der Migranten hin, so auch auf der unsicheren Überfahrt über das tückische Mittelmeer und forderten u.a. die Abschaffung der Front-Ex-Organisation..Auch auf den heimtückischen Mord an einem Polizisten letzte Woche ging ein Redner ein, ohne viel Empathie nannte er das ganze lediglich einen "Vorfall", mehr Schuld schien er offenbar dem umstrittenen Islamkritiker Michael Stürzenberger zu geben , der dabei auch verletzt wurde. Stürzenberger war auch schon mal vor Jahren in Pforzheim gewesen.

Ein junger Migrant erzählte von seiner Erfolgsgeschichte, er ist vor acht Jahren allein nach Deutschland gekommen, hat Abitur gemacht, inzwischen die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten und studiert am KIT in Karlsruhe. Die Redner forderten dazu auf, am 9. Juni 2024  nur demokratische Parteien und Personen zu wählen um einen weiteren Rechtsruck zu verhindern.


Der zentrale Wahlkampfabschluss des AfD-Landeverbandes Baden-Württemberg anlässlich der Kommunal- und Europawahl am 9. Juni 2024 fand ebenfalls am 8. Juni auf dem Karlsruher Marktplatz statt.
Die AfD-Großveranstaltun startete erst später wie angekündigt gegen 14:00 Uhr , vor ca. etwa 100 Teilnehmern . Redner waren u.a. Dr. Marc Jongen MdB, AfD-Europakandidat Listenplatz 6 und Mitglied im AfD-Bundesvorstand. Redner versuchten den relativ wenigen Anwesenden die Politik der AfD zu erklären, eher ohne grosse Beifallskundgebungen von Seiten des eher zahlenmäßig geringen Publikums. gut gesichert durch ene Zugangssperre und viele Polizeibeamte.
Die beiden räumlich nahen Veranstaltungen blieben ohen bekannte Zwischenfälle, ein in Pforzheim nicht unbekannter Mann in bizarrer Verkleidung ließ sich von AfD-Teilnehmern vereinnahmen und fotografieren..

·

 

08.06.2024

· CSD-Day 2024 in Pforzheim bei durchwachsenem Wetter ein voller Erfolg..
· Donnerstag und Freitag erneut Warnstreik beim SWR
· Besondere Edition zu Ehren von Anne Franks 95. Geburtstag
· Rund 600 AfD-Gegner in Karlsruhe machen Laut gegen Rechts
· Demos gegen AfD Bürgerdialog vor dem CCP in Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2071
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum