Rubrikübersicht | Impressum | 06. Oktober 2022


Demokratie und Aktion

Neues Leben in alten Hallen - Gewerbekultur will alten Schlachthof neu beleben..

Bild: Der Stadtvisionär Van Bo Mentzel im alten Schlachthof in Pforzheim

Der Stadtvisionär Van Bo Mentzel im alten Schlachthof in Pforzheim

Im Rahmen einer öffentlichen Begehung am Dienstag, den 18.06. 2019 durch die Gewerbekultur Pforzheim eG mit dem bekannten Architekten und Stadt-Visionär Van Bo Le-Mentzel im Schlachthof wurden auch im Rahmen einer Artefakte Extra-Tour der Hochschule neue "Ideen für ein Quartier" entwickelt.

Rund 50 Menschen folgten dem Aufruf bei brütender Hitze und zogen gemeinsam durch die verlassenen Hallen, in denen einst ein Fleischgroßhandel tätig war. Van Bo Mentzel versuchte die Anwesenden zu motivieren, eigene Vorstellungen für das Quartier vorzubringen, was auch aufgrund der Akustik etwas schwierig war. Er hatte zuvor auch das auf dem Pforzheimer Marktplatz aufgestellte Mini-Bauhaus konstruiert, in dem ein Student rund zwei Wochen wohnte, "ohne Wasser und Waschgelegenheit." Er stellte Thesen in den Raum, wieviel qm Wohnfläche ein Mensch denn zum Leben braucht, so hat er auch mal eine nur 15 qm grosse Wohnung entworfen, unter dem Prinzip der Freiwilligkeit..Ein weiteres Thema war die Urbanisierung oder besser Unwirtlichkeit der Städte durch das Diktat des Autos. Frühere Stadtplaner hatten ja die autogerechte Stadt im Fokus, was sich nun ändern muss..

Die Besucher zogen durch die teilweise schon verfallenen Hallen , Aufgänge ohne Licht oder über wacklig anmutende Holzstege zum Glück ohne Schaden wieder in die Durchgangshalle, wo Van Bo auch verschiedene Ideen hatte, wie Markthalle, Kleingewerbe, Cafe, Bistro oder Galerie wurden noch genannt. Nun, "es gibt nichts Gutes , ausser man tut es", vielleicht klappt nun dieses Projekt, nach zwei missglückten lokalen  Versuchen wie Buckenbergkaserne (Nabisda) oder zuletzt die Papierfabrik in Dilwweissenstein, ein neues Zukunftsprojekt entstehen könnte, wäre sicher auch für die Nordstadt wichtig.

(Die Gewerbekultur Pforzheim eG will auf dem Areal ein kleines lebendiges Quartier mit gemeinschaftlichem Wohnen & Arbeiten sowie Kunst & Kultur entwickeln.)

18.06.2019

· Uns reichts: 1. Montagsdemo in Pforzheim
· Antikriegstag des DGB Pforzheim 2022 im Zeichen des Ukrainekriegs
· Klimastreik am 22.09. 2022
· 25. Jahre Mobil ohne Auto trotz drückender Hitze
· Lautstarke Demo gegen AfD-Veranstaltung mit Parteiprominenz im CCP Pforzheim am 14. Juni 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2353
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.