Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


16. Mai 2022

Demokratie und Aktion

Klardenken statt Querdenken : Widerstand gegen samstägliche Dauercoronademos auf dem Rathausplatz wächst!

Bild: Dr. Hans-Ulrich Rülke (FDP) auf der Bühne beim Rathausplatz (Foto: ©  R. Neff)

Die Zivilgesellschaft meldet sich zurück..

Ohne grössere Zwischenfälle ging am 5.12. 20 die Kundgebung des "Bündnis Pforzheim nazifrei zu Ende"

Bericht/Kommentar:


Rund 250 Menschen haben sich am Samstag, den 5.12. 2020 unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, auf dem Pforzheimer Rathausplatz zu einer Kundgebung des Bündnis Pforzheim nazifrei versammelt, darunter zahlreiche Gäste aus der Politik wie MdL Dr. Hans-Ulrich-Rülke (FDP) , Dr. Gunter Krichbaum (CDU) oder Stefanie Seemann, Mdl (Bündnis90/Die Grünen), Moderation kam von Ex-Kulturhaus-Osterfeld-Chef Gerhard Baral und seiner Frau.
Von den Rednern wie Dr. Gunter Krichbaum (CDU) wurden allgemein die nun verschärften Coronaregeln verteidigt, die ja von den sogenannten Querdenkern heftig bekämpft werden, die später hier in der Nähe auftraten. Hier artikulierte sich erstmals in Pforzheim die schweigende Mehrheit, die mit den von den Querdenkern vorgetragenen Auffassungen überhaupt nicht einverstanden sind, in einem vorgelesenen, sehr akzentiert kritischen Statement des abwesenden Unternehmers Mark S. Pace (Dentaurum) wurden die Gedankengänge hier auch als "kriminell" bezeichnet, es handle sich bei den Coronaleugnern um „egoistische Querulanten", die Wirtschaft könne keinen weiteren Lockdown brauchen. " Kritik kame auch vom Chef des DGB  Baden-Württemberg, Martin Kunzmann, der auch die faktische Anwesenheit von Reichsbürgern, Rechtsextremen und Verschwörungstheoretikern auf den Demos der Querdenker heftig attackierte und zum Zusammenhalt und Widerstand aufforderte. Auch Stefanie Seeman, MDL der Bündnisgrünen, sagte, dass man ja früher auch bei den Grünen gegen diverse Dinge demonstriert habe (Frieden/Anti-Atomkraft etc.) diese Demos gegen die Einhaltung der Coronaregeln aber abgelehnt würden. Auch Hans-Ulrich-Rülke, MdL (FD) bezeichnete sich selbst als"Querdenker", jedoch nicht im Sinne wie es
die Querdenker machen, die hier wohl das System bekämpfen wollten. Auch MdB Katja Mast (SPD) richtete ein Grusswort für die Kundgebung aus. Auch Redner Prof. Dirk Wentzel, Wirtschaftsethiker (FH Pforzheim) verteidigte die Coronauflagen.

Weiter sprach Dr. Thushira Weerawarna, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Siloah Klinikum Pforzheim. Der Fachmann ist in Sorge, dass es bald nötig werden könnte, zu entscheiden, welcher Patient die besten Chancen auf baldige Genesung habe, um diesen dann behandeln zu können. Er zeigte auch die Gefährlichkeit des Covid-19-Virus auf, die man nicht einfach „wegdiskutieren" kann. Ein Sohn eines an Covid19 erkrankten Mannes hofft, dass er hoffentlich bald wieder mit seinem Vater auf den Fussballplatz gehen können darf..

Die Pflegerin am KH Siloah/Trudpert, Frau Eberle, erzählte, dass ein Kind seine Mutter im Pflegeberuf bat, nicht mehr in der Coronabehandlung zu arbeiten, aus Angst wohl um die Gesundheit..

Dekanin Christiane Quincke (Ev. Kirche) und der katholische Pfarrer Georg Lichtenberger sprachen gemeinsam von der Notwendigkeit zum Zusammenhalt aller Menschen in der Coronakrise.
Musik kam von Mathias Hautsch (Tears in Heaven von Eric Clapton für alle Covid19-Opfer) virtuos auf der Akustikgitarre gespielt..


Die Organisatoren der Veranstaltung, Heike Reisner-Baral und Gerhard Baral, machten klar, dass sich die Mehrheit der Bürger an die bestehenden Regen halten. Mit der Kundgebung sollte dieser Mehrheit eine Stimme verliehen werden. Zudem sei sie als Gegenentwurf zur Demonstration der „Querdenker" zu verstehen. Unter den Teilnehmern auf dem Rathausplatz war auch eine Flagge der Gruppe "Querdenken" zu sehen, die sich kurze Zeit später ebenfalls zu einer Demonstration traf. Eine Frau mit einem roten Herz wurde anfangs ermahnt, weil sie laut „ schützt die Kinder „ rief (vor den Coronaleugnern?) , allerdings wohl  ohne Mundschutz in der Menge..
In Mannheim wurden übrigens zwei Coronademos heute verboten , auch durch das Bundesverfassungsgericht noch betätigt, es besteht im Corona-Hotspot Pforzheim die Gefahr, dass sich diese Querdenkerdemos etablieren, auch weil es (wie ein Teilnehmer uns sagte) von der Rathausspitze "zu wenig Widerstand kommen würde?" ( Gefahr der Etablierung wie bei den berühmt-berüchtigten FHD-Dauerdemos zum 23.02.45)
Störend wirkte auch das Glockenbimmel vom Rathaus, das die engagierten Reden oft akustisch überlagerte..
Um 12.00 Uhr endete die Veranstaltung mit Glockenläuten für die an Covid 19 verstorbenen Menschen weltweit.

06.12.2020

· Wird Hambacher Fest 2022 von Querdenkern gekapert?
· Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit 2022
· Ostermarsch 2022 in Heidelberg
· Mahnwache gegen den Ukrainekrieg am 1. April 2022 in Pforzheim
· #derappell HET BOЙHE - Nein zum Krieg!


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2490
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.