Aktuelle Nachrichten  Dauerbrenner  Demokratie und Aktion  Groteskes  Kultur  Leserbriefe  Pforzheimer Sportschau  Politik  Termine  Wirtschaft  


16. Mai 2022

Demokratie und Aktion

Bericht vom DGB-Neujahrsempfang 2020

Bild: Christiane Benner bei ihrer Rede beim DGB-Neujahrsempfang 2020 in Pforzheim

Der DGB-Neujahrsempfang im Reuchlinhaus am Stadtgarten in Pforzheim stand unter dem Motto „Tarif. Gerecht. Für alle".

Die Begrüßung der vielen Gäste, darunter auch viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft im fast voll besetzten großen Saal des Reuchlinhauses erfolgte durch den stv. DGB-Kreisverbands-Vorsitzenden Franz Herkens.
Eine bessere Tarifbindung würde die öffentliche Hand, die Sozialkassen, die Kaufkraft - und das gebe den Menschen mehr Sicherheit, sagt Herkens. Und die sei dringend vonnöten, denn: „Über Pforzheim und dem Enzkreis haben sich ein paar dunkle Wolken zusammengebraut. Es ist zwar noch kein flächendeckendes Gewitter, die Konjunktur habe sich eingetrübt."
Immer mehr Betriebe würden aus der Sozialpartnerschaft aussteigen, arbeiten ohne Tarifvertrag weiter. Arbeitszeitkonten, Urlaub und anderes würden heruntergefahren, und Entlassungen seien teilweise in der Planung. Dadurch fehle dann Geld für Aufgaben der öffentlichen Hand, dass dringend gebraucht werde, u.a. für Kitas, Bäder sowie Schulsanierungen.
Franz Herkens kritisierte dazu: „Marode Straßen, bröckelnde Schulen, geschlossene Bäder und fehlende Kita-Plätze sind für ein reiches Land skandalös." Sicher auch eine Kritik an lokalen Gegebenheiten. Er forderte Kommunen und die öffentliche Hand dazu auf, Aufträge nur noch an Firmen und Betriebe mit Tarifbindung zu vergeben. Das würde dann die Einnahmesituation auch der Kommunen deutlich verbessern. Er sprach auch den 23.2. 2020 an, wo wieder mit Aktionen des rechtsextremen FHD Pforzheim auf dem Wartberg zu rechnen sei, forderte zu Protestaktionen dagegen auf und das neue Bündnis Pforzheim nazifrei auch mit einer Unterschrift zu unterstützen. . Er begrüßte weiterhin die Digitalisierungsoffensive der Stadt, forderte aber ein Mitspracherecht der Arbeitnehmervertreter
Hauptrednerin des Abends war die zweite Vorsitzende der IG Metall, Christiane Benner (Frankfurt). Auch sie kritisierte wie ihr Vorredner u.a. den Ausstieg aus der Tarifbindung, wobei dann Defizite bei der Leiharbeit durch Umstrukturierungen bei großen Firmen entstehen würden. Sie sieht Probleme bei der Umstellung auf die Elektromobilität, Betriebe müssten bereits Kurzarbeit anmelden, es sollte ein „Transformations-Kurzarbeitergeld" geben..
Wichtig sei die umfassende Qualifizierung von Mitarbeitern, um die Beschäftigung weiter zu sichern und die Rechten keinen Auftrieb erhalten..

Anschließend wurde der bisherige ehrenamtliche DGB-Kreisvorsitzende Wolf-Dietrich Glaser mit einem Präsent und einer Dankesrede geehrt. Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits, wenn „weißer Rauch aufsteigt, ist ein neuer Kandidat gefunden.." Musik kam von der Fritz-Erler-Jazzband mit Gesang, anschließend gab es noch im Foyer einen Imbiss mit Möglichkeit der Aussprache unter den Gästen.

 

11.01.2020

· Wird Hambacher Fest 2022 von Querdenkern gekapert?
· Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Tag der Arbeit 2022
· Ostermarsch 2022 in Heidelberg
· Mahnwache gegen den Ukrainekrieg am 1. April 2022 in Pforzheim
· #derappell HET BOЙHE - Nein zum Krieg!


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4726
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.


Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel


Werbung

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.