Rubrikübersicht | Impressum | 06. Oktober 2022


Demokratie und Aktion

Überwältigende Teilnahme am Pforzheimer Klimastreik am 20.09. 2019

Bild: Sitz-und Liegestreik am Pforzheimer Leopoldplatz während der Demo am 20.09. 2019

Sitz-und Liegestreik am Pforzheimer Leopoldplatz während der Demo am 20.09. 2019


Ein „Hauch von 68" wehte durch die Pforzheimer City..

Über 1000 Teilnehmer beteiligten sich am weltweiten Klimastreik in Pforzheim am 20. September 2019. Die Veranstalter waren von der Schülerdemo Fridays for Future und diverse engagierte Klimaaktivisten. Viele der Teilnehmer waren aber auch Erwachsene, darunter auch Initiativen wie Omas gegen Rechts, Greenpeace, Die Linken, SPD, Grüne Liste und Grüne, WiP , Gewerkschafter (die IG Metall hatte auch dazu aufgerufen) , auch ganze Belegschaften waren anwesend.
Die bislang als reine Schülerdemo organisierte Demo tritt nun in eine neues Zeitalter, denn viele Erwachsene, Eltern und Großeltern unterstützen die Klimademos. Auch die Stadt und auch das Landratsamt hatten ihre Beschäftigte dazu aufgerufen , die Arbeit konnte bereits gegen 11.55 Uhr beendet werden.. Auf dem Marktplatz in Pforzheim wurden auf der Kundgebung Forderungen an die Politik gestellt wie raus aus der Braunkohle, Energiesparende Massnahmen fördern, usw. was auch mit lautstarken Slogans wie „es gibt kein Recht auf Braunkohlebaggerfahren" von Redner und „Einpeitscher" Lorenz Hornung und durch die Teilnehmer unterstützt wurde. Auch eine sehr junge Waldorfschülerin bekam für ihren Beitrag „ 39 Bäume fallen im Hambacher Forst" lautstarken Beifall. Christian vom forum Asyl verwies auf die evidenten Zusammenhänge von Klimakatastrophe, Dürre, Landflucht und Migration in die nördliche Erdhalbkugel. Später ging es dann mit einem riesigen Demozug mit Slogans „wir Demonstranten grüssen die Passante (fast wie Anno1968) durch die City über den Leopoldplatz zum Kino Rex, wo die Abschlusskundgebung stattfand. Hier sprach dann auch der Personalratsvorsitzende des Landratsamtes, Holger Egger", der sich lobend darüber ausließ, dass das Landratsamt den Beschäftigten früher frei gegeben hatte,. Das hätte es so früher nicht gegeben und man sei sogar beschimpft worden.. für Einige Passanten äusserten sich teilweise kritisch auch über die „Schulschwänzer", darunter ein ehemaliger Lehrer, der sagte, „das bringt doch alles nichts, wir tragen doch nur mit 2 % zum weltweiten CO2-Ausstoß bei" , wobei er wohl vergaß (bei seiner Milchmannrechnung), dass die Demos weltweit stattfanden und in jedem Land nun Menschen sich für eine Reduzierung der Klimaschädlichen Emmissionen einsetzen werden.
Es gab dann noch von den Veranstaltern der Critical Mass (CM) Solidaritätserklärungen und Hinweise auf die monatlichen Fahrraddemos am letzten Freitag im Monat um 18 Uhr, Teffpunkt beim Stadttheater. (25. Oktober).
Marte Soncourt (CM) wies auch auf die Kidical Mass hin, eine Kinder-Fahrraddemo für mehr und sichere Radwege, die am 5. Oktober in Pforzheim stattfindet, Start ist um 14 Uhr am Benckiserpark.

21.09.2019

· Uns reichts: 1. Montagsdemo in Pforzheim
· Antikriegstag des DGB Pforzheim 2022 im Zeichen des Ukrainekriegs
· Klimastreik am 22.09. 2022
· 25. Jahre Mobil ohne Auto trotz drückender Hitze
· Lautstarke Demo gegen AfD-Veranstaltung mit Parteiprominenz im CCP Pforzheim am 14. Juni 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
1688
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.