Rubrikübersicht | Impressum | 28. Juni 2022


Aktuelle Nachrichten

Ohne Maske und Abstand aber lautem Getöse: Demo der Coronagegner in Pforzheim massiv angestiegen

Bild: Demozug mit Banner

Demozug mit Banner

The same procedure as every Monday..


Rund 1800 Gegner der Coronamassnahmen zogen am Abend des 10. Januar 2022 mit lautem Getöse, Pfiffen und Trommeln durch die Pforzheimer City, eine Stimmung fast wie bei den Stuttgart 21 Demos vor 10 Jahren..Auch das Stadttheater protestierte mit Plakaten gegen diese Dauerdemos, denn auch Kultur will geschützt sein (Besucher des Theaters waren in der Vergangenheit "angepflaumt" worden , weil sie Maske trugen)
In der Mehrheit waren es Menschen zwischen 20 bis 50 Jahren, auch mit Kindern, die allermeisten ohne Maske und vogeschriebenem Abstand, vorne weg die Polizei, die wohl auch angesichts der grossen Anzahl von Demonstranten von Ordnungsmassnahmen absah, es war auch nichts dazu zu hören..In den Seitenstrassen standen schwer gerüstete Polizeibeamte als Zusatzverstärkung, die aber nicht eingreifen mussten..Der fliessende Verkehr stand still, ein Streifenwagen stand am Waisenhausplatz quer auf der Fahrbahn. Befragte Passanten äusserten teilweise Verständnis aber auch Unmut, weil sie an der Ampel warten mussten..Ein Ordner wurde gefragt, warum nicht der mangelnde Abstand kontrolliert wird, wäre doch eigentlich seine Pflicht - bauernschlaue Antwort: „Wir sind alle ein grosse Familie".. Und man sich nun auch fragen muß, warum die Veranstalter trotz der offenbar nicht eingehalteter Auflagen einfach so weiter machen können?

11.01.2022

· Ohne Maske und Abstand aber lautem Getöse: Demo der Coronagegner in Pforzheim massiv angestiegen
· Reichskriegsflagge bald verboten?
· Querdenker demonstrieren wieder in Pforzheim, diesmal mit Masken..
· Falsches Signal - Querdenker ohne Auflagen aktiv..
· Flugzeuglärm nervt Anwohner von Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2072
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.