Pforzheimer Rundschau - unabhängige Online - Zeitung aus Pforzheim (Logo)

Freie Presse - unabhängig von Politik und Wirtschaft


19. Juni 2018


Dauerbrenner

rote Trennlinie (klein)
Werbung

Aktuelle Nachrichten

Historisches Datum: Karl Marx wird 200.....

Dauerbrenner

Bürgerentscheid findet grossen Anklang bei der Bevölkerung...

Demokratie und Aktion

Mobil ohne Auto Sonntag im Würmtal ein voller Erfolg...

Groteskes

Das Mittelalter kehrt zurück: AfD-Abgeordneter in Baden-Württemberg zitiert den Hexenhammer......

Kultur

Jazzclub 55 eröffnet die Herbstkonzertsaison im Gasometer...

Leserbriefe

UNTERNEHMEN MIT TARIFVERTRAG ZAHLEN FAST DOPPELT SO HÄUFIG URLAUBSGELD...

Pforzheimer Sportschau

Wilddogs unterliegen Beavers...

Politik

Spontandemonstration gegen den Vormarsch der NPD...

Termine

Gottesdienst für Flüchtlinge und Migranten in Pforzheim...

Wirtschaft

Behörden verhaften gegen Betreiber von kino.to ? gegen Nutzer wird vorerst nicht ermittelt...

Werbung

Arbeitslosigkeit brandet in Deutschlands Goldstadt auf:

(02.05.2009 - 20:09)


"Bad Vibration"...

Pforzheim, Deutschland - Der familienbetriebene Opel-Händler hat zu gemacht, nach 80 Jahren. Nach dem das örtliche SinnLeffers Kaufhaus zu gemacht hat, stellt jetzt der Supermarkt im Untergeschoss Bier und Pasta in den Schaufenstern aus, in denen vorher Schaufensterpuppen standen. Die Arbeitslosenquote steigt rasant, nachdem Arbeitsstellen in der Industrie verschwinden.

Bis vor kurzem war das eine mehr oder weniger typische Szenerie in Ost-Deutschland. Aber dies passiert nun im Westen, noch dazu in seinen reichsten Regionen, im Land Baden-Württemberg. Die Art und Weise der Weltwirtschaftskrise bringt es mit sich, dass die schwachen Regionen im Osten von der steigenden Arbeitslosigkeit weitgehend verschont bleiben, während sie ins Herz des Landes, den florierenden Industrieregionen des Westen und Südens, mitten hinein sticht.

Nirgends ist das zutreffender als in Pforzheim. Es ist bekannt als die Goldstadt durch seine Geschichte
als Haupstadt des Schumcks in Deutschland. Nun hat es die am schnellsten wachsende Arbeitslosenquote aller Ortschafen in ganz Deutschland. Arbeitslosigkeit ist immer noch weit schlimmer im Osten, wo sie in manchen Regionen um 20 Prozent beträgt. Aber die Zahl der Arbeitslosen stieg im Westen im März 2009 um 31.000, gegenüber nur 3.000 im Gebiet des ehemaligen Osten. Im letzten Jahr hatte Pforzheim die höchste Steigerungsrate der Arbeitslosenquote. Um 2,7%, von 7,1% auf 9,8%. Von einer unterdurchschnittlichen Rate auf eine über dem nationalen Durchschnitt (8,6%) liegende Zahl.

Gemäß den Wirtschaftswissenschaftlern hier, waren die deutschen Konsumenten eine der Säulen der globalen Wirtschaft, da sie die Auswirkung der Rezession nicht so direkt gespürt haben als die Amerikaner. Es gab keine Immobilienblase und nur sehr wenige finanzieren ihre Rente mit Dividenden oder haben Kreditkarten-Schulden. Außerdem ist der Arbeitsplatz-Schutz viel stärker. Da jedoch der zurückgehende Export zu immer mehr Entlassungen führt, wird erwartet, dass die Wucht der Krise in ganz Deutschland - Europas größter Wirtschaftsnation - Schmerzen verursacht, wie es bereits in Pforzheim der Fall ist.

Diese Stadt, gelegen am Nordrand des Schwarzwaldes, führt ihr Erbe als Schmuckzentrum auf das Jahr 1767 zurück, als der Oberherr eine Firma für Uhren und Schmuck am örtlichen Waisenhaus gründete. In den letzten Jahrzehnten, als die Produktion von Ringen, Ketten und Broschen in billige Arbeitsmärkte nach Asien migriert wurde, veränderten sich die hochqualifizierten Metall-Arbeiter und machten fortan Präzisionsteile für die Automobilindustrie.

Aber die Kombination aus Luxusgütern und Automobilteilen war eine schlechte in Zeiten des Wirtschaftsabschwungs. Die 120.000-Einwohner zählende Stadt war den Ausgaben der Konsumenten, vor allem den in den USA, völlig ausgeliefert. Pforzheims Erfahrungen stellen nur einen kleinen Teil der Verluste dar, die durch den Einsturz des Exportmarktes im ganzen Land betroffen sind.

Ortsansässige sagen, dass die Verschlechterung der Wirtschaft ein ständiges Diskussionsthema ist. "Ich stehe immer noch jeden Tag um 5 Uhr auf," sagt Helmut Frey, 57, ein Goldschmied, der seine Arbeitsstelle im Dezember verlor. Herr Frey, der das Handwerk 1965 begann, sagt, er hat circa 18 Bewerbungen abgeschickt, ohne zu einem einzigen Vorstellungsgespräch eingeladen worden zu sein. "Für mich ist es schlicht und einfach aus," sagt er und winkt Fragen über seine Zukunft ab.

Das Land hat ein starkes soziales Sicherheitsnetz. Herr Frey sagt, er bekommt 60% seines Gehalts 18 Monate lang, aber er sagt er weiß nicht wie er seinen Lebensunterhalt finanzieren soll, wenn er nach 18 Monaten keine Arbeit gefunden hat und dann die viel bescheidenere Unterstützung bekommt. Wirtschaftsexperten sagen, dass das Schlimmste den Arbeitern noch bevor steht. Unternehmen haben von der Regierung unterstützte Kurzarbeit-Stunden beansprucht, um mehr Entlassungen zu vermeiden, aber es kostet sie weiterhin noch Geld und ist nur eine Übergangslösung.

Im Februar fiel der Export um 23% im Vergleich zum Vorjahr. Die Industrieproduktion sank um 20,6% für diesen Monat, verglichen mit dem Jahr zuvor. "Wir müssten Zeichen der Verbesserung im Sommer oder Frühherbst sehen, andernfalls wird es für die Unternehmen zu teuer weiterhin Kurzarbeit zu machen," sagt Gernot Nerb, Wissenschafts-Vorstand des Ifo-Instituts in München.

Letzte Woche demonstrierten rund 14.000 Thyssen-Krupp Mitarbetier in Duisburg gegen Pläne des Unternehmens, tausende Arbeitsstellen zu kürzen. Der deutsche Automobilhersteller Daimler, der 70.000 Arbeiter auf Kurzarbeit umstellte, sagte kürzlich, dass er Stellenkürzungen nicht mehr ausschließen kann.

Das würde noch mehr schlechte Nachrichten für Pforzheim bedeuten, da viele zu nahegelegenen Daimler-Firmen pendeln. Die örtliche Stelle des deutschen Arbeitsamtes sagt, dass in Pforzheim und der umliegenden Region ungefähr 10.000 arbeitslos wären, aber dieselbe Zahl arbeitet auch inzwischen kurz.

"Was wir nicht erlauben dürfen, ist, dass die Stimmung so tief sinkt, dass die Menschen das Vertrauen in sich selbst verlieren," sagt Christel Augenstein, OB von Pforzheim, in einem Gespräch, während sie über die Stadt blickt, welche fast vollständig wieder aufgebaut werden musste, nach Bombenangriffen im zweiten Weltkrieg. Sie erinnert sich, dass ihr Besuch auf der jährlichen Schmuck- und Uhrenmesse in Basel im März ganz anders war, als ihre vorherigen Besuche als OB der Goldstadt. "Die Amerikaner waren nicht da. Die Russen waren nicht da. Und dies sind unsere größten Märkte. Die Asiaten waren da, aber sie waren sehr zurückhaltend."

Was auch viele ältere Menschen erstaunt, die Rezessionen und Umstrukturierungen in der Vergangenheit erlebt haben, ist die Geschwindigkeit, mit der Geschäfte stagnierten. "In Firmen, die letzten Sommer 7 Tage die Woche durchliefen, brachen einfach Aufträge ab und jetzt arbeiten sie nur noch 2 oder 3 Tage die Woche," sagt Martin Kunzmann, ein örtlicher IG-Metall Repräsentant.

Ralf Scheithauser, 48, hat seine Arbeit in einer Elektronik-Firma verloren, in der er 15 Jahre gearbeitet hat, aber er hatte Glück, dass er eine Praktikumsstelle gefunden hat, die zu einer Vollzeitstelle führen könnte. "Die Menschen wollen nicht darüber reden. Man entdeckt, dass man selbst denkt: 'Was macht der bloß tagsüber im Garten'?" sagt Scheithauser. "Es gibt diese Stimmung, dass wenn jemand keine Arbeit hat, ist er irgendwie selbst schuld daran."

Beim Opel-Händler an der Karlsruher Straße stehen die letzten Autos in einer Ecke, die zur Straße zeigt und verhindern so die Sicht auf die große Parkfläche dahinter, die genauso leer ist wie die verlassen wirkenden Ausstellungsräume. Der Geschäftsführer des bankrotten Unternehmens war den Nachmittag draußen und hat die letzten Autos nochmals geschrubbt und gewaschen.

"Natürlich ist es ein bitteres Gefühl, wenn man sein ganzes Leben - alles was man hat - in ein Geschäft steckt und dann gezwungen ist, es zu schließen," sagt Bernd Hauser-Schmieg, 59. "Es ist schon bitter," wiederholt er bevor er wieder mit dem Schrubben weitermacht.




Diskussion


mitdiskutieren


Name
eMail*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2362
* die eMailadresse wird nicht veröffentlicht.
** nachdem es sehr intensiv aufgekommen ist, Webseiten mit Werbespams zu überziehen, muss jeder Beitrag vor einer Freischaltung von uns geprüft werden.
Suchen

-> finden




Bildquelle: Simone Hainz / pixelio.de

Teilnahme
Wenn Sie auch einen Artikel schreiben wollen, können Sie einen Artikel (gerne auch mit Bildern) bei uns einreichen. Wir veröffentlichen alle qualifizierten Beiträge umgehend.
[Artikel einreichen]

andere Artikel
Bürgerentscheid findet grossen Anklang bei der Bevölkerung
-> lesen

Pforzheimer Gemeinderat hat entschieden: Weiter fahren mit Veolia?
-> lesen

Initiative Pro Bürgerentscheid stellt sich vor...
-> lesen

Busse zurück in Bürgerhand - Veranstaltung im Kulturhaus Osterfeld
-> lesen

Busse zurück in Bürgerhand.. Diskussion mit externen Experten im KH Osterfeld
-> lesen

Denkmal der Pforzheimer "Euthanasie"-Opfer des deutschen Faschismus der Öffentlichkeit übergeben
-> lesen

Demo anlässlich des NSU-Prozesses in München
-> lesen

REWE will kleineren Penny-Discounter im Rodgebiet - Gemeinderat dagegen
-> lesen

Kundgebung für Bau der Westtangente im Schneegestöber
-> lesen

WiP diskutiert Amazon-Ansiedlung
-> lesen

Rangliste der Pressefreiheit 2011:
-> lesen

Fackeln aus: Neues Bündnis macht mobil gegen Nazimahnwache!
-> lesen

OB-Ansprache zur Gedenksteinenthüllung
-> lesen

Neue Müllsacke entdeckt..
-> lesen

Pforzheimer Mülldesaster?
-> lesen

Stuttgart 21: Baustopp für immer!!
-> lesen

Ihr geht uns auf den "Wecker" :Großdemo gegen Stuttgart 21..
-> lesen

Mülltonne rechtzeitig raus...
-> lesen

So geht es mi t dem Zivildienst + Wehrdienst zu Ende...
-> lesen

Weihnachtsgeld erhalten?
-> lesen

THG-Demo geht in die dritte Runde.
-> lesen

Spektakuläre Überschwemmung in der Blücherstrasse!
-> lesen

Neuer Präventionsverein gegründet: " Tanz der Vampire?"
-> lesen

WiP Scheckübergabe an den Wartbergbad Förderverein
-> lesen

Neues Projekt mit Migranten: Stadtteilbotschafter soll helfen..
-> lesen

Verkehrschaos nach WM Spiel gegen England
-> lesen

Solarstromanlage auf alter Deponie Hohberg
-> lesen

Wartbergbad sucht Helfer!
-> lesen

WiP feiert Büoeröffnung!
-> lesen

Pleite-Pforzheim geht baden: Demo gegen Schliessung des Wartbergfreibades..
-> lesen

Pforzheim braucht Mut!
-> lesen

Rechtswidriges Verhalten bei der lokalen Justiz?
-> lesen

Demo gegen Rechts ein voller Erfolg!
-> lesen

Gesamtelternbeirat stellt Antrag auf Zwangsverwaltung...
-> lesen

Fasnetsumzug in
-> lesen

Linke eröffnen Wahlkreisbüro in Pforzheim
-> lesen

Pforzheim ist pleite - Bürgersammlung im CCP..
-> lesen

Papierfabrik Weissenstein: Engagiert für die Zukunft eines besonderen Ortes...
-> lesen

3. Todesopfer im sogenannten
-> lesen

Schwelbrand auf dem Weiherberg schnell gelöscht
-> lesen

WiP organisiert Holzspende für das Siedung "Unteres Enztal"
-> lesen

Bewohner des Unteren Enztales beschenkt..
-> lesen

Derivateskandal: OB Augenstein unterschrieb offenbar verbotene Verträge
-> lesen

Zinsskandal immer turbulenter : Razzia im Pforzheimer Rathaus...
-> lesen

Erstes "Opfer" des Zinswettenskandals: Stadtkämmerin muss gehen...
-> lesen

Freispruch für Kepler-Schüler rechtsgültig!
-> lesen

Finanzkrise immer turbulenter: Strafanzeige gegen Ex-OB und Stadtkämmerin erstattet
-> lesen

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht in Pforzheim am Platz der Synagoge
-> lesen

Gedenkfeier zum Jahrestag der Zerstörung der Pforzheimer Synagoge
-> lesen

Staatsschutz ermittelt gegen Keplergymnasiasten wegen Volksverhetzung
-> lesen

Stolpersteine aus dem Elsass...
-> lesen

BM-Wahlen ohne Ergebnis: Kein Nachfolger für OB Hager in Sicht..
-> lesen

Angeblich 57 Millionen verzockt
-> lesen

Bundestagswahl 20098: Erfolg für Linke - historisches Minus für SPD
-> lesen

Couragierte helfewr bekommen Verdienstmedaille
-> lesen

Denkmalgeschützte Brücke wird einfach abgerissen..
-> lesen

Immer mehr Autos auf dem Friedhof...
-> lesen

Urteil im Vergewaltigungsprozess gefällt
-> lesen

Bluttat in der Pforzheimer City: Mutter wirft Kinder vom Balkon...
-> lesen

Zoll durchsucht Baustelle der Alfons-Kern-Schule
-> lesen

Oberbürgermeister-Vereidigung: Gert Hager sagt JA!
-> lesen

WiP protestiert gegen Privatisierung der städtischen Reinigung
-> lesen

Mitglieder der Projektgruppe "Nationale Stadtentwicklung" besichtigten alte Papierfabrik..
-> lesen

Wir in Pforzheim (WiP) machte Umfrage zum beabsichtigten Kauf des Kollmar&Jourdan-Gebäudes
-> lesen

Erdrutschsieg: Gert Hager neuer OB von Pforzheim!
-> lesen

VCD beklagt Mobil ohne Autoabsage in Pforzheim
-> lesen

Wählertäuschung bei OB-Wahl?
-> lesen

Wir In Pforzheim -WiP- ruft zur Teilnahme an der Kommunalwahl auf
-> lesen

Doch kein Bordell?
-> lesen

Neonazi-Klamottenshop in der Nordstadt geplant?
-> lesen

PPP-Projekt Alfons-Kern-Schule verleiht Projektpreis an OB Augenstein...
-> lesen

Der Spargelwettbewerb...(Vorsicht Satire)
-> lesen

Aus der Traum: Würth wird doch geschlossen...
-> lesen

Traurige Entwicklung: Arbeitsplatzabbau bei
-> lesen

Stadtwerke Anteile zurück in Bürgerhand
-> lesen

Polizeihubschrauber verärgert Bevölkerung...
-> lesen

Arbeitslosigkeit brandet in Deutschlands Goldstadt auf:
-> lesen

Inflation beim Ob-Kandidaten-Karussell
-> lesen

WIP schlägt Alarm - Reaktionen...
-> lesen

Geheime Kommandosache: KSK-Übung in abrissbedrohter Obdachlosen-Siedlung abgesagt
-> lesen

WIP kritisiert konstruktiv Kollmar&Jourdan-Projekt...
-> lesen

Der falsche Weg ? Stadt will für rund eine Million Euro diie Schulen absichern...
-> lesen

Immer mehr Päpper verunstalten öffentliche Lampen..
-> lesen

Lehman-Millionen wieder da!
-> lesen

Brutaler Überfall: Pforzheimer Nazis attackieren Konzert
-> lesen

DGB Neujahrsempfang 2009 ein voller Erfolg!
-> lesen

Tarifverhandlungen in der Edelmetallindustrie bislang ohne Ergebn -.Betriebsrat gerade jetzt wichtig!
-> lesen

Gemeinsam gegen Armut..
-> lesen

Pforzheimer Unternehmer deckt auf: Bonhoeffer als Landesverräter verunglimpft...
-> lesen

Wir in Pforzheim (WIP) will in den Gemeinderat!!
-> lesen

"Einspruch Euer Ehren": Stadt plant offenbar Müllverbrennung durch die Hintertür !
-> lesen

Viele Telefonüberwachungen sind rechtswidrig...
-> lesen

Terror an der Schule - auch Mädchen immer brutaler
-> lesen

Mädchen lernen Gewalt in der Schule
-> lesen

FCP-Präsidium illegal?
-> lesen

Bertha-Benz verursacht Kopfschmerzen und Ölflecken...
-> lesen

Babcock und Brown - die Zeche zahlen die Bürger...
-> lesen

Der schwarz-gelbe Gemeinderat hat getagt: Roger Heidt neuer 1. Bürgermeister
-> lesen

Berlin: Eine Million Telefonate überwacht - Jäger und Sammler...
-> lesen

"Arschloch-Affäre" vor Gericht...
-> lesen

Endlich! Wartbergfreibad öffnet seine Pforten...
-> lesen

23. Februar 1945: Was war da los in Pforzheim?
-> lesen

Darf man seinen Anwalt kritisieren?
-> lesen

IG METALL PFORZHEIM WÄHLT BEVOLLMÄCHTIGTE UND ORTSVORSTAND: Martin Kunzmann bleibt 1. Bevollmächtigter
-> lesen

"Feindliche Uebernahme" bei Ferdinand Wagner?
-> lesen

Immer wieder Kellerbraende
-> lesen

Streik beim Autohaus Rösch - Arbeitgeber gründen neue Tarifgemeinschaft
-> lesen

Die Toten mahnen uns - Gedenkstein am Wildpark enthüllt
-> lesen

Feierstunde im Reuchlinhaus: Neunzig Jahre Frauenwahlrecht
-> lesen

Reaktionen auf FHD.Mahnwache am 23.02.08....
-> lesen

Neo-Nazis verteilen übles Flugblatt in der Nordstadt
-> lesen

Gedenkfeier zum Luftangriff der Alliierten am 23.2.08, 16.00 Uhr, auf dem Hauptfriedhof
-> lesen

Interview mit Pfarrer i.R. Hans Ade, Initiator der Gedenksteinaufstellung am Wildpark:
-> lesen

Spitzenkaufkraft in Pforzheim?
-> lesen

Vortrag des Pforzheimer Sozialforum: Professor Butterwegge kritisiert neoliberalen Geist in Deutschland
-> lesen

Stadt Pforzheim informiert zur Streupflicht von Anliegern
-> lesen

Schiesserei für Aldi: Pforzheimer Polizist ballerte zu schnell... (ein Eigentor?)
-> lesen

Sozialforum fordert Unterstützung bedürftiger Schulkinder!
-> lesen

Besuch aus La Bresse - ehemalige französische Zwangsarbeiter in der Goldstadt
-> lesen

Crash von Remchinger Heimleiter vor Gericht - Urteil: Ein Jahr und acht Monate Freiheitsstrafe
-> lesen

Freizeitparks in Konjunktur: Kein Frust in Rust... (Eine Ferien-Reportage)
-> lesen

Ein Jahr Hartz IV - Verschärfungsabstimmung
-> lesen

Rottweil: Im Innern des Landes glauben sie noch
-> lesen

Pforzheim kriegt alles hin
-> lesen

Pforzheimer Gebührenpraxis für rechtswidrig erklärt
-> lesen



Werbung
rote Trennlinie (klein)

Impressum:

Unabhängige Internetzeitung für Pforzheim und Umgebung
E-mail: redaktion@Pforzheimer-rundschau.de
www.pforzheimer-rundschau.de
Das Impressum gilt für www.pforzheimer-rundschau.de

Verantwortlich auch für journalistisch-redaktionelle Inhalte iSd. Paragraph 55 II RStV:
Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008.

Veröffentlichte Artikel geben nicht immer die Meinung der Redaktion wieder, es besteht kein Rechtsanspruch auf Veröffentlichung eingesandter Artikel und Beiträge. Die Mitarbeit ist ehrenamtlich, ein Vergütungsanspruch besteht nicht. Bei evtl. Unstimmigkeiten in unserer Internetausgabe bitten wir um eine kurze Mitteilung, ein Schadenersatzanspruch daraus besteht nicht.

Für Fragen zu redaktionellem Anliegen: Tel.: 07231-1337759
Bilder, soweit nicht anders genannt: fotolia.de

Programmierung und Hosting:
Andre Oehler
Programmierung

Hinweis

Wir nutzen auf unseren Seiten Cookies zur Optimierung unseres Angebotes.

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich der Datenschutzerklärung

Aufklärung über die Erhebung, den Umfang und den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten.

Verantwortlicher Anbieter

Boris Gullatz, Gottesauerplatz 2, 76131 Karlsruhe, Tel. Nr. 0721 / 3297-008, Email: service@pforzheimer-rundschau.de. Die besuchte Webseite ist im folgenden als "Angebot" bezeichnet.

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen des Datenschutzes sind im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie im Telemediengesetz (TMG) definiert.

Zugriffsdaten in den Server-Logfiles

Der technische Anbieter (Webspace-Provider) erhebt in den Serverlogfiles Daten über jeden Zugriff auf das Angebot. Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

  • Name der aufgerufenen Domain
  • Name der aufgerufenden Datei (in der Regel einer Webseite)
  • Datum und Uhrzeit des Aufrufes
  • Traffic (Datenmenge)
  • Statusmeldung: beispielsweise "erfolgreich" Statuscode 200, "nicht gefunden" Statuscode 404. Mehr zu den Statuscodes finden Sie auf Wikipedia
  • Browsertyp und Versionsnummer
  • Betriebssystem des Nutzers
  • die verweisende Seite (Referrer)
  • IP-Adresse des Aufrufers
  • Aufrufender Provider

Der verantwortliche Anbieter speichert die genannten Daten für statistische Zwecke und um die Sicherheit und die Erreichbarkeit des Angebotes zu optimieren vorbehaltlich einer nachträglichen überprüfung bei berechtigtem Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung.

en eines ausgefüllten Formulares).

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert.

Cookies

Dieses Angebot verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche von einem Browser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Mehr zum Thema Cookies finden Sie in Wikipedia.

Die Verwendung von Cookies kann in einem Browser technisch ausgeschlossen werden. Durch den Ausschluss von Cookies kann es aber möglicherweise zu Einschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten einer Webseite oder zu einer Beeinträchtigung des Nutzungskomforts kommen.ung von Logindaten).

Einige Einstellungen zur Verwendung von Cookies von Unternehmen können über die Seiten

verwaltet werden.

SSL Verschlüsselung

Dieses Angebot nutzt eine SSL Verschlüsselung, um die übertragenen Daten bestmöglich zu schützen. Die Verschlüsselung ist zu erkennen, dass der Seitenlink mit dem Präfix https:// beginnt. Durch die Verschlüselung wird sicher gestellt, dass übermittelte Fragen, beispielsweise durch Login oder in Kontaktformularen, sicher übertragen werden.

Widerruf, Änderungen, Berichtigungen und Aktualisierungen

Der Nutzer hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die personenbezogenen Daten zu erhalten, welche über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat der Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

Webauftritt optimiert von www.f-lux.de