Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Pforzheimer Wilddogs starten in die neue Saison

Bild: Philipp Wenz gibt letzte Anweisungen in der Defense..

Philipp Wenz gibt letzte Anweisungen in der Defense..

Kommenden Sonntag ist es endlich soweit, die Pforzheim Wilddogs starten in die Regionalliga-Saison 2017.
Zu Gast im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße werden die Heilbronn Miners sein. Die Pforzheim Wilddogs haben eine aufregende Saisonvorbereitung mit Höhen und Tiefen hinter sich und freuen sich endlich wieder vor den heimischen Fans spielen zu dürfen.
Bereits im Januar war das Training der Pforzheim Wilddogs bereits vom neuen Headcoach Kevin Murphy aus Buffalo durchgetaktet. Jede Trainingseinheit hatte spezielle Übungen und Drills um die Mannschaft Stück für Stück zum neuen Spielsystem zu führen. Als dann noch Ryan Stroud und Bryant Wade zur Mannschaft kamen wurde das Training intensiver. Zusatzeinheiten außerhalb des Trainingsalltags wurden absolviert und jeder aus der Mannschaft nahm das Footballwissen der US-Amerikaner begierig auf. Als dann mit Adam Redden auch noch ein Spieler mit Division 1 Erfahrung hinzukam, war der Kader der Wilddogs vollständig.
Gemeinsam ging es zum Trainingslager nach Bad Blankenburg das mit einem Scrimmage gegen die Jena Hanfrieds beendet wurde. Der erste Test war somit erfolgreich absolviert. Hinzu kamen noch zwei weitere Testspiele gegen die Badener Greifs. Ein Freundschaftsspiel gegen die Kaiserslautern Pikes musste leider kurzfristig abgesagt werden. Die Pforzheim Wilddogs sind optimal vorbereitet. „Die Trainingsbeteiligung war durchgehend hoch und
Die Gäste sind keine Unbekannten für die Pforzheim Wilddogs. Zu Zeiten der Oberliga trafen die Wilddogs bereits mehrfach auf die Miners aus Heilbronn. Jetzt sind diese die Aufsteiger und müssen sich in der Regionalliga beweisen. „Heilbronn war schon immer ein schwer zu spielender Gegner. Es ist das erste Spiel im Ligabetrieb, entsprechend groß ist auch bei uns die Anspannung." So Defense Captain Michael Lang. „Wir werden keinen unserer Gegner unterschätzen und Heilbronn war immer knapp." So Vorstand Kai Höpfinger.
Bereits um 12:00 Uhr beginnt die U19 der Pforzheim Wildogs den Spieltag gegen die AlbershausenCrusaders bevor dann die Tanzgruppe LaBoom und die Guggenmusik „GuggeGaiße" aus Kieselbronn, unterstütz von den Cheerleadern des TuS Ellmendingen das Publikum einheizen. Um 15 Uhr ist es dann endlich soweit und die Pforzheim Wilddogs werden endlich wieder den Rasen an der Kanzlerstraße betreten.
„Wir freuen uns auf den Saisonstart und zählen auf die lautstarke Unterstützung unserer Fans. Gemeinsam werden wir unserer Mannschaft Anfeuern." So Vorstand Kai Höpfinger.

pm


Zu Gast im Holzhof-Stadion an der Kanzlerstraße werden die Heilbronn Miners sein. Die Pforzheim Wilddogs haben eine aufregende Saisonvorbereitung mit Höhen und Tiefen hinter sich und freuen sich endlich wieder vor den heimischen Fans spielen zu dürfen.
Bereits im Januar war das Training der Pforzheim Wilddogs bereits vom neuen Headcoach Kevin Murphy aus Buffalo durchgetaktet. Jede Trainingseinheit hatte spezielle Übungen und Drills um die Mannschaft Stück für Stück zum neuen Spielsystem zu führen. Als dann noch Ryan Stroud und Bryant Wade zur Mannschaft kamen wurde das Training intensiver. Zusatzeinheiten außerhalb des Trainingsalltags wurden absolviert und jeder aus der Mannschaft nahm das Footballwissen der US-Amerikaner begierig auf. Als dann mit Adam Redden auch noch ein Spieler mit Division 1 Erfahrung hinzukam, war der Kader der Wilddogs vollständig.
Gemeinsam ging es zum Trainingslager nach Bad Blankenburg das mit einem Scrimmage gegen die Jena Hanfrieds beendet wurde. Der erste Test war somit erfolgreich absolviert. Hinzu kamen noch zwei weitere Testspiele gegen die Badener Greifs. Ein Freundschaftsspiel gegen die Kaiserslautern Pikes musste leider kurzfristig abgesagt werden. Die Pforzheim Wilddogs sind optimal vorbereitet. „Die Trainingsbeteiligung war durchgehend hoch und
Die Gäste sind keine Unbekannten für die Pforzheim Wilddogs. Zu Zeiten der Oberliga trafen die Wilddogs bereits mehrfach auf die Miners aus Heilbronn. Jetzt sind diese die Aufsteiger und müssen sich in der Regionalliga beweisen. „Heilbronn war schon immer ein schwer zu spielender Gegner. Es ist das erste Spiel im Ligabetrieb, entsprechend groß ist auch bei uns die Anspannung." So Defense Captain Michael Lang. „Wir werden keinen unserer Gegner unterschätzen und Heilbronn war immer knapp." So Vorstand Kai Höpfinger.
Bereits um 12:00 Uhr beginnt die U19 der Pforzheim Wildogs den Spieltag gegen die AlbershausenCrusaders bevor dann die Tanzgruppe LaBoom und die Guggenmusik „GuggeGaiße" aus Kieselbronn, unterstütz von den Cheerleadern des TuS Ellmendingen das Publikum einheizen. Um 15 Uhr ist es dann endlich soweit und die Pforzheim Wilddogs werden endlich wieder den Rasen an der Kanzlerstraße betreten.
„Wir freuen uns auf den Saisonstart und zählen auf die lautstarke Unterstützung unserer Fans. Gemeinsam werden wir unserer Mannschaft Anfeuern." So Vorstand Kai Höpfinger.
pm

 

21.04.2017

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7009
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.