Rubrikübersicht | Impressum | 25. September 2022


Pforzheimer Sportschau

Generationenwechsel bei den Wilddogs

Bild:

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung fanden wieder neue und vor allem junge Gesichter ihren Weg ins Präsidium der Pforzheim Wilddogs.

 

Gleichzeitig blickt der Verein gemeinsam auf ein starkes Jahr zurück, geprägt von sportlichen Erfolgen, wie dem Aufstieg der Herrenmannschaft in die Regionalliga und der Auswahl-Nominierung von Jugendspielern. Aber auch geprägt von sozialem Engagement und der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem TuP Mühlacker.

Oliver Gienger, der bisherige Jugendleiter, überlässt seinen Posten dem deutlich jüngeren Roberto Ala. Roberto Ala wagt sich damit in große Fußstapfen, zur Freude der Vorstandschaft. "Wir freuen uns, wenn junge Mitglieder den Schritt ins Präsidium wagen, nur so können Vereine auch so lange erfolgreich bestehen." So Vorstand Kai Höpfinger. Mit dieser Aussage hat er nicht ganz Unrecht, immerhin feiern die Pforzheim Wilddogs dieses Jahr ihr 25-jähriges Bestehen.

Auch der Posten des Gerätewarts wird mit einem jungen Vereinsmitglied neu besetzt. Jesin Djaziri, ehemaliger Jugendspieler und jetzt Defensive Lineman bei den Herren, übernimmt die Aufgabe von Sebastian Keilbach. "Roberto Ala und Jesin Djaziri sind beide schon lange aktive und zuverlässige Mitglieder der Wilddogs" So zweiter Vorstand und Gründungsmitglied Stefan Zieger, "Daher frue ich mich auf die intensive Zusammenarbeit mit beiden innerhalb des Präsidiums"

Das Präsidium hat Großes vor im Jubiläumsjahr. "Details wollen wir noch keine verraten." So Kai Höpfinger. Einige Informationen lässt er auf Nachfragen dennoch hervorblitzen. "Wir haben vom CfR Pforzheim die Bestätigung erhalten, dass wir diese Saison sämtliche Heimspiele im Holzhof-Stadion spielen können und so ein Stadion ist eine gute Ausgangslage für das große Football-Entertainment." Gibt sich der Vorstand schmunzelnd und geheimnisvoll.

Man darf gespannt bleiben, was die Pforzheim Wilddogs hier präsentieren werden.

06.02.2015

· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs mit Doppelsieg
· Wilddogs empfangen Twister im Holzhof-Stadion
· Letzter unbekannter Gegner für die Wilddogs
· Wilddogs unterliegen Beavers


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
4733
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.