Rubrikübersicht | Impressum | 02. Juli 2022


Leserbriefe

SPD und WiP/Die Linke fordern Bewegungspark auf dem Areal des Enzauenparks

Bild:

In einem gemeinsamen Antrag fordern die Stadträt*innen von SPD und WiP/Die Linke die Einrichtung eines Bewegungsparks für alle Altersgruppen.

Die Stadtverwaltung soll die Möglichkeiten der Einrichtung eines Bewegungsparks nach demKonzept der „Alla-Hopp"-Parks prüfen, von denen es in Rheinland-Pfalz bereits 19 Standortegibt und mit der Dietmar-Hopp-Stiftung über die Bedingungen für eine finanzielle Förderungfür Pforzheim und die Einbindung in das „alla-hopp"-Konzept sprechen.Die Stadträt*innen sind der Meinung, dass der Bedarf und die Nachfrage nach solchen Bewegungsparks, die Erlebnis- und Begegnungscharakter haben, unzweifelhaft steigt.Deshalb sind sie der Meinung, dass solch ein Bewegungspark in jedem Fall geschaffenwerden soll. Alle Altersgruppen sollen mit den Elementen des Bewegungsparks angesprochen werden,sowohl Familien als auch Senioren. Gerade in Pforzheim leben viele Menschen in engen Wohnverhältnissen und können sichdurch die Einrichtung eines solchen Bewegungsparks nicht nur dort aufhalten, sondern ander frischen Luft etwas für ihre Fitness tun und in Kontakt mit anderen Menschen kommen.„Unsere Anträge vom 31.05.2007 auf Schaffung eines Parcours für Senioren in Pforzheimund vom 27.04.2021 auf Installation von „CitySportboxen" zielten in die selbe Richtung undsollen in die Planung einbezogen werden" sagen die SPD-Stadträtinnen.
PM/WiP_Linke_SPD

05.08.2021

· Kein Fortschritt beim Klimaschutz im Regionalverkehrsplan (RVP) der Region Stuttgart.
· Gäubahn-Unterbrechung: VCD wendet sich an Eisenbahn-Bundesamt
· Interessante Win-Win Lösung um das 9 Euro Ticket - in Verbindung mit der Energiepauschale
· Zur Aufhebung der Strafvorschrift Paragraf 219a StGB
· Deutliche Entgeltsteigerungen in der Leiharbeit 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7747
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.