Rubrikübersicht | Impressum | 02. Juli 2022


Leserbriefe

Earth Overshoot Day: Überlastungstag der Erde rückt wieder nach vorne

Bild: Die Erde im Fieber (FM:ron)

Die Erde im Fieber (FM:ron)

Knapp ein Monat früher als noch im Vorjahr hat die Menschheit alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, welche die Erde innerhalb eines Jahres wiederherstellen kann.

Nach kurzer Erholung verschlechtert sich die Bilanzauf den Wert von 2019.
Wieder rückt der Tag der Erdüberlastung nachvorne. Wurde im Vorjahr noch am 22. August die Biokapazitätder Erde überschritten, ist dies dieses Jahr, wie auch schon in 2019, bereits am 29. Juli der Fall. Ab heute ist die Fähigkeit der Natur, Rohstoffe zu produzieren oder zu regenerieren,überschritten. Die Folgen sind ausgelaugte Böden,schwindende Seen und Wälder, Artensterben sowie der Klimawandel.
Keine Besserung in Sicht:
Würden alle so leben wie dieDeutschen, bräuchten wir nach wie vor drei Planeten. Beim Earth Overshoot Day (Erdüberlastungstag) handelt essich um einen symbolischen Tag der Non-Profit-Organisationund internationalen Denkfabrik Global Footprint Network, dieauf den Raubbau an der Natur aufmerksam machen will. Ab diesem Tag fließt aus dem geöffneten Wasserhahn zwar nach wie vor Wasser. Aber jeder Tropfen kostet die Natur mehr, als sie nachhalten kann.
PM/ENZ

27.07.2021

· Kein Fortschritt beim Klimaschutz im Regionalverkehrsplan (RVP) der Region Stuttgart.
· Gäubahn-Unterbrechung: VCD wendet sich an Eisenbahn-Bundesamt
· Interessante Win-Win Lösung um das 9 Euro Ticket - in Verbindung mit der Energiepauschale
· Zur Aufhebung der Strafvorschrift Paragraf 219a StGB
· Deutliche Entgeltsteigerungen in der Leiharbeit 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2346
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.