Rubrikübersicht | Impressum | 30. Juni 2022


Leserbriefe

Betriebsratswahl bei Mahle

Bild:

Nektaria Christidou als Betriebsratsvorsitzende in der Region in Mühlacker /Vaihingen bestätigt.

Der Betriebsrat für die Standorte Mühlacker und Vaihingen wurde Mitte März trotz der anhaltenden Corona Pandemie mit einer hohen Wahlbeteiligung von rund 64% neu gewählt.

Nach 8 Jahren gab es wieder eine Persönlichkeitswahl, bei der die Beschäftigten „ihre" Favorit*innen für das Amt wieder aussuchen und insgesamt maximal 17 Stimmen vergeben konnten. In den vergangenen 2 Wahlen konnten sie hingegen nur eine Stimme für eine Liste vergeben.

Bei der konstituierenden Sitzung des nur aus IG Metall Mitgliedern bestehenden Betriebsrats wurden Nektaria Christidou einstimmig zur Betriebsratsvorsitzenden und Jakob Schleyer und Radenko Lazic einstimmig zu ihren Stellvertretern gewählt.

Darüber hinaus wurden Sabine Schick, Andreas Klein, Franco Lauria, Michael Leimbert, Thomas Ganter, Theodoros Christoforidis, Michael Mager, Sven Czmal, Mishale Cindric, Manuel Korn, Bülent Bozkaya, Hans-Peter Brox, Jeanette Siewert und Martin Kugler in den Betriebsrat gewählt.

Aus diesem Kreis werden dann weitere Betriebsräte in den nächsten Wochen zusätzlich für die Betriebsratsarbeit freigestellt.

Die 17 Betriebsräte streben in den nächsten 4 Jahren gute Lösungen für die Beschäftigten zu vielen Themen an, die Christidou folgender Maßen umreißt.

Für sie ist es wichtig die Arbeitsplätze bei der Transformation in der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität zu sichern sowie die Arbeitsplätze beim technologischen Wandel durch Industrie 4.0, Automatisierung und Digitalisierung human zu gestalten. Dabei müssen die sich daraus ergebenden Chancen zur Beschäftigung einer älter werdenden Belegschaft genutzt werden. Wir müssen unsere Kolleginnen und Kollegen fit machen für die Zukunft, so Christidou weiter.

Das Werk in Mühlacker muss dazu entsprechend umstrukturiert und neu aufgestellt werden, erklärt der Betriebsrat. Wesentlicher Bestandteil hierbei ist zum einen die Verhinderung eines Personalabbaus als auch eine Qualifizierungsoffensive für die Beschäftigten, erklärt die erste Bevollmächtigte der IG Metall Liane Papaioannou.

Dies seien auch zentrale Themen des neu zu verhandelnden Standort- und Beschäftigungssicherungs-tarifvertrags, so die Gewerkschafterin weiter.

Darüber hinaus gilt es innovative Regelungen bei der Altersteilzeit, Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitszeit, des betrieblichen Gesundheitsmanagements und ergonomische Erleichterungen der Arbeitsbelastung zu vereinbaren.

In Zusammenarbeit mit der IG Metall Pforzheim will der Betriebsrat der Firma Mahle Behr auch in den kommenden Tarifrunden der IG Metall seiner führenden Rolle in der Region gerecht werden, so die Betriebsratsvorsitzende Christidou.
PM

26.03.2022

· Kein Fortschritt beim Klimaschutz im Regionalverkehrsplan (RVP) der Region Stuttgart.
· Gäubahn-Unterbrechung: VCD wendet sich an Eisenbahn-Bundesamt
· Interessante Win-Win Lösung um das 9 Euro Ticket - in Verbindung mit der Energiepauschale
· Zur Aufhebung der Strafvorschrift Paragraf 219a StGB
· Deutliche Entgeltsteigerungen in der Leiharbeit 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7069
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.