Rubrikübersicht | Impressum | 06. Oktober 2022


Demokratie und Aktion

100 Jahre Frauenwahlrecht: Veranstaltung der IG Metall im Reuchlinhaus am 10.11. 2018

Bild: Christiane Benner am Mikrofon..

Christiane Benner am Mikrofon..

100 Jahre Frauenwahlrecht: Veranstaltung der IG Metall im Reuchlinhaus am 10.11. 2018
100 Jahre Frauenwahlrecht 1918 - 2018 ist ein Grund zum Feiern, dazu hatte die IG Metall ins Pforzheimer Reuchlinhaus eingeladen.

Der Saal im Untergeschoß des Reuchlinhaus war voll besetzt - mit Frauen, Männer in der absoluten Minderzahl in der ersten Reihe..
Begrüßung der Gäste erfolgte durch die Bezirksfrauensekretärin Tatjana Funke, ein Grusswort sprach danach Roman Zitzelsberger, IG Metall Bezirksleiter Baden-Württemberg. Die Festansprache hielt danach Christiane Benner, 2. Vorsitzende der IG Metall. In ihrer doch sehr kämpferischen Rede forderte sie u.a eine gleiche Bezahlung bei gleicher Arbeit für Frauen. Auch sollten mehr Frauen in Führungspositionen aufrücken und auch mehr Frauen in der Forschung, Entwicklung und andere Bereiche sich einbringen können. Es gäbe auch grosse Lücken beim Entgelt z.B. in nicht tarifgebundenen Betrieben, in tarifgebundenen bekämen sie rund 10 % mehr Entgelt, siehe nur die Schmuckindustrie. Auch das neue Pflegegesetz wird erwännt mit der Hoffnung, das auch hier mehr Gerechtigkeit u.a. für Frauen verwirklicht werden wird. Witzig wurde es dann mit einer satirischen Bemerkung über die in Mädchenkreisen beliebte Barbiepuppe, auch sie solle nun wohl durch den Herstellel Mattel eine „emanzipiertere Fassung bekommen?" (Lautes Gelächter im Saal). Inzwischen gibt es über 408.000 Frauen unter den Mitgliedern der IG Metall, verbunden mit der Hoffnung, dass es noch mehr werden..Auch Männer sollten sich auch im gemeinsamen Haushalt mehr einbringen, andere Aufgaben übernehmen. Das Frauenwahlrecht wurde hart erstritten und ist auch ein Ergebnis der Novemberrevolution 1918 nach dem verlorenen 1. Weltkrieg, diese Errungenschaften müssen verteidigt werden. Nach einem heftigen Applaus (standing Ovations) sang der ganze Saal noch das bekannte Arbeiterkampflied „Brot und Rosen", Textzeile . „Wenn wir zusammen gehen, kommt uns ein besserer Tag"..
Danach gab es noch einen Besuch im angrenzenden Schmuckmuseum vor dem gemeinsamen Imbiß.

 

10.11.2018

· Uns reichts: 1. Montagsdemo in Pforzheim
· Antikriegstag des DGB Pforzheim 2022 im Zeichen des Ukrainekriegs
· Klimastreik am 22.09. 2022
· 25. Jahre Mobil ohne Auto trotz drückender Hitze
· Lautstarke Demo gegen AfD-Veranstaltung mit Parteiprominenz im CCP Pforzheim am 14. Juni 2022


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8634
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.