Rubrikübersicht | Impressum | 28. Juni 2022


Aktuelle Nachrichten

Stuttgart löst Feinstaubalarm aus..

Bild: Keine Umweltdaten mehr am Technischen Rathaus in Pforzheim

Keine Umweltdaten mehr am Technischen Rathaus in Pforzheim

Erstmalig löst eine bundesdeutsche Stadt aufgrund der aktuellen Wetterlage einen Feinstaubalarm aus.
Dazu veröffentlichte die Landeshauptstadt auf Twitter folgenden Aufruf:

FEINSTAUB-ALARM IN STUTTGART
Dauer des Feinstaub-Alarms ist noch offen. Wir informieren auf dieser Seite über das Ende.
AB SONNTAG, 17. JAN., 18:00 UHR I BITTE LASSEN SIE IHREN KOMFORT-KAMIN AUS
AB MONTAG, 18. JAN., 00:00 UHR I BITTE LASSEN SIE IHR AUTO STEHEN

WARUM GIBT ES FEINSTAUB-ALARM?
Ob Umweltzone, LKW-Durchfahrtsverbot oder der Ausbau des Fahrradnetzes, ob Jobticket, Tempo 40 auf Steigungsstrecken oder Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs: Stadt und Land haben in den vergangenen Jahren bereits viel getan, um die Belastung durch Luftschadstoffe in Stuttgart dauerhaft zu senken. Doch Fakt ist: Die Grenzwerte für Feinstaub- und Stickstoffdioxide werden immer noch zu häufig überschritten.

Ziel ist es, die Lebensqualität in Stuttgart zu verbessern. Das heißt: Weniger Lärm, weniger Staus und vor allem weniger Schadstoffe in der Luft. Um diesem Ziel einen wichtigen Schritt näher zu kommen, gibt es seit Januar 2016 den Feinstaub-Alarm. Dieser wird ausgelöst, sobald der Deutsche Wetterdienst (DWD) besonders schadstoffträchtige Wetterlagen vorhersagt. Die Behörden appellieren dann an die Bevölkerung in Stuttgart und in der Metropolregion, das Auto in der Umweltzone Stuttgart möglichst nicht zu nutzen und auf den Betrieb von Komfort-Kaminen zu verzichten.

Bei Feinstaub-Alarm kann also jeder sein eigenes Umwelt- und Mobilitätsverhalten überprüfen: Muss es tatsächlich immer das Auto sein? Gibt es Möglichkeiten klimaschonender mobil zu sein? Was kann ich selbst für eine bessere Luft in Stuttgart tun? Denn: Die Luft in Stuttgart geht alle an!

Mehr auch auf: www.stuttgart.de/Feinstaubalarm/

16.01.2016

· Ohne Maske und Abstand aber lautem Getöse: Demo der Coronagegner in Pforzheim massiv angestiegen
· Reichskriegsflagge bald verboten?
· Querdenker demonstrieren wieder in Pforzheim, diesmal mit Masken..
· Falsches Signal - Querdenker ohne Auflagen aktiv..
· Flugzeuglärm nervt Anwohner von Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7736
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.