Rubrikübersicht | Impressum | 20. Juni 2024


Aktuelle Nachrichten

Bauernproteste erreichen Region

Bild: Traktor als rollende Protestform (Foto: ron)

Traktor als rollende Protestform (Foto: ron)


Bericht und Kommentar



Schon morgens war u.a. in der Pforzheimer Nordstadt lautes Gehupe zu hören, Traktoren, LKW u.a. Kfz fuhren Richtung Meßplatz um ihren Unmut über die vom Ampel-Kabinett beschlossenen, teilweise wieder zurückgenommenen Subventionskürzungen zu demonstrieren. Auf dem Meßplatz standen dann später rund 500 Fahrzeige, mit teilweise sarkastischen Sprüchen wie „Bauern Tod bringt Menschen Not", oder wir „lösen das - auch Klimakleber", oder „der Hof brennt die Politik pennt", „mach die Augen auf- sonst gehen wir alle drauf".
Auch ein ein Plakat dass sich gegen BUM Özdemir und Habeck wendet, erregte Aufmerksamkeit, Text und Inhalt erinnerte an die Demos der Wutbürger wie Pegida + Co vor einigen Jahren: „Liegt der Özdemir mit Habeck auf der Lauer, schiesst (!) der kluge (?) Bauer. Damals waren ja auch bei den Coronaprotesten Konterfeis mit Fotos von bekannten Politikern wie Merkel, Lauterbach usw. aufgetaucht, hängend an einem Galgen, was sich nun wohl wiederholt?
Zu sehen waren aber auch Fahrzeuge mit dem Eisernen Kreuz, beliebtes Symbol in der ganz rechten Szene an einem Transporter.
Auch der Veranstalter des damals völlig aus dem Ruder gelaufenen Autocorso der Querdenkerszene , Paul S. war anwesend, sein Bruder sagte uns kurz, „ ja er ist wieder dabei „ (Obwohl er mal damals in einem Telefoninterview das Gegenteil gesagt hatte..)
Viele Traktoren liessen während der Demo wiederum den Motor laufen, was sicher nicht dem Klimaschutz dienlich ist, ein De ja Vu, das hatte es ja beim Autocorso der Querdenkerszene auch gegeben..
Kommentar : „Hält gut warm".. Es ist verständlich, dass die nun von Kürzungen betroffenen Bauern für ihre Sache demonstrieren, wenn aber Traktoren dann aber offenbar unerlaubt auf der Autobahn fahren, ist das bedenklich, auch wenn Einfahrten zu Krankenhäusern blockiert würden. Eine Kundgebung fand offenbar nicht statt, auch weitere Infos waren nicht erhältlich. Es war auch nicht ersichtlich, ob z.B. Biobauern auf der Bauerndemo anwesend waren, die ja oft eher grün orientert sind. Im TV hatte ja CDU-Politiker Friedrich Merz seine Abneigung gegen die Grünen auf einer Bauerndemo in Meschede zum Besten gegeben.

Rechtsextreme nutzen Bauernproteste geschickt für ihre Zwecke

In Dresden hatte ein Ex-NPD-Mann eine Demo in die Dresdner Innenstadt angemeldet , unterstützt durch u.a. Mitglieder der Freien Sachsen (vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestuft)

Tausende Demonstranten , darunter viele Handwerker, Spediteure und wohl auch AfD-Anhänger kamen nach Dresden, angeblich unwissend, dass ein Rechtsextremer dahintersteckte. Anwesend war auch der Ex-AfD-ler Andreas Kalbitz sowie weitere Nazikader.

08.01.2024

· Antisemitischer Vorfall bei Stolpersteinverlegung in Pforzheim erregt bundesweites Aufsehen
· Bauernproteste erreichen Region
· Immer mehr Kommunen erlassen Katzenverordnung wegen frei laufender Katzen.
· Sondersitzung zum Bäderdilemma in Pforzheim bringt neue Erkenntnis: Mehrheit für Kombibad auf dem Wartberg.
· Lautstarke Coronademo am Tag der Deutschen Einheit in Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
7226
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum