Rubrikübersicht | Impressum | 28. Juni 2022


Aktuelle Nachrichten

Bad Bank for Germany?

"Bad Bank": Steuerzahler sollen für Bankenkrise zahlen

Herr Ackermann von der Deutschen Bank wünscht sich eine "Bad Bank". An diese "schlechte Bank" sollen die Banken alle ihre faulen Papiere abgeben und diese dann dem Bund überlassen. Danach sollen die Banken weitermachen können, wie zuvor. Bezahlen würden dafür die Steuerzahler. Schon der Commerzbank, die an der Börse nur noch rund 4 Milliarden Euro wert war, hatte die Regierung Merkel 18 Milliarden Euro überwiesen. Gleichzeitig haben CDU/CSU und SPD bis heute nichts getan, den Bankensektor so zu regulieren, dass das Auslagern von Staatshilfen in Steueroasen oder der weitere Handel mit Schrottpapieren unterbunden .

Kommentar:

Und lokal fehlen offenbar immer noch die 18 Millionen Euro die man 2008 leichtglauebig den Lehman Bruedern  angewiesen  hat zwecks wundersamer Zinsvermehrung. Die Stadtpenunzen sind erstmal futsch, nun hofft man auf die Wiederaufserstehung vor Ostern noch durch den Steuerzahler, der nun die Zeche wohl nochmal zahlen muss.?

05.02.2009

· Ohne Maske und Abstand aber lautem Getöse: Demo der Coronagegner in Pforzheim massiv angestiegen
· Reichskriegsflagge bald verboten?
· Querdenker demonstrieren wieder in Pforzheim, diesmal mit Masken..
· Falsches Signal - Querdenker ohne Auflagen aktiv..
· Flugzeuglärm nervt Anwohner von Pforzheim


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
8571
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.